Zum Inhalt springen

Serendipity 1.2, Bulletproof und YL1.6

Dies sind die drei Stichworte des Tages. Seit heute nachmittag gibt es die finale Version 1.2 von Serendipity zum downloaden. Nachdem schon die Beta seit einigen Wochen ohne Klage auf “Nur ein Blog” läuft habe ich natürlich gleich ein Update gefahren, dass reibungslos funktionierte. Allein diese neue großartige Version meiner Lieblingsblogengine wäre schon ein kleiner Grund zur Freude, aber da gibt es noch mehr.
In den mitgelieferten Templates von 1.2 versteckt sich auch “Bulletproof”. Kugelsicher ist gut gewählt, da dieses Template so sicher, standardkonform und auf allen Browsern so gut laufen soll, wie es eben nur geht. Bulletproof zeigt dabei die Eigenschaften von Serendipity seit der Version 1.1 wunderbar her. In den Einstellungen von Bulletproof ist so ziemlich alles veränderbar – vom Header über die Details in der Fußzeile, die man ein- oder ausblenden kann – von Name des/der Autorin, bis hin zum Datum. Die Entwickler von Bulletproof möchten damit jedem/jeder Theme EntwicklerIn eine Plattform zur Hand geben, mittels derer neue und wunderbare Themes/Templates für Serendipity entstehen können. Um dies zu erleichtern gibt es ab heute auch die Website Bulletproof – Serendipity Template Framework. Dort finden wir (allein in englischer Sprache) die Geschichte von Bulletproof, die Optionen der Datumsformatsanzeige bei Artikeln, die Navigations-Optionen und über das Administration Interface. Ja, schaut euch besonders letzten Link bzw. die dortigen Screenshots gut an!!! S9y erlaubt seit einiger Zeit, dass Themes auch ein eigenes Template für die Verwaltungsoberfläche miteinbinden. Bulletproof tut dies so gründlich, dass einem ein neues Serendipity auf der Verwaltungsoberfläche entgegen lacht. Die Bedienung ist unverändert, die Gestaltung aber… für manche mag es verspielt wirken, für andere wird Serendipity endlich ein professionelles Aussehen erlangt haben.

Damit das noch nicht alles ist, hat Matthias Mees noch weiteres an Arbeit geleistet. Er ist einer der Mitwirkenden an Bulletproof und Entwickler des YL1.5 Themes, dass mit einem speziellen Colorset bei “Nur ein Blog” zur Anwendung kommt bzw. kam. Denn Yellowled hat “nebenbei” auf Grundlage von Bulletproof YL1.6 als Nachfolgetheme entwickelt und dabei auch meiner einer nicht vergessen. Danke!

Somit findet ihr hier nicht nur ein Blog, dass auf Serendipity 1.2 läuft, sondern auch mit YL1.6/Bulletproof. Ich hoffe euch gefällt es. Kleinere Schraubarbeiten muss ich noch erledigen, aber an sich sollte alles funktionieren. Die Hauptänderungen betreffen:

  • Es gibt nun zwei Seitenleisten – beide rechts. Damit sollte mehr im Blickwinkel des/der Betrachterin liegen. Ob die Aufteilung zwischen den zwei Leisten gut ist würde ich gerne von euch hören. Ich selbst werde wohl noch ein bisschen experimentieren.
  • Das Blog – und somit die Textbeiträge – hat keine feste Breite mehr. Die Vor- und Nachteile werden in der “Webdesigner-Szene” immer wieder diskutiert. Ich probiere es nun mal…

Ich möchte diese Artikel nicht enden lassen ohne nicht allen gedankt zu haben, die an der Entwicklung von Serendipity 1.2 und Bulletproof mitgewirkt haben. Ohne euch könnten wir “kleinen” BloggerInnen nicht unserem schönsten Hobby nachgehen.

DANKE!!!

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

YellowLeds Weblog : s9y Version 1.2 und Bulletproof

"s9y Version 1.2 und Bulletproof" vollständig lesen
Serendipity Version 1.2 ist veröffentlicht, und damit auch der Grund, warum hier in der letzten Woche so wenig zu lesen und in meinem Hirn so viel Streß war: Bulletproof.Bulletproof ist ein neues Template für s9y, welches neben der Tatsache, dass sein Lay

Grischa : Bulletproof Theme in Serendipity 1.2

"Bulletproof Theme in Serendipity 1.2" vollständig lesen
Nachdem Robert so begeistert über das neue Bulletproof Theme war, das mit der neuen Serendipity Version 1.2 ausgeliefert wurde, und alle Welt im Moment offenbar nun seine Templates umstellt, habe ich mir das Theme nun auch einmal angesehen. Wow, das

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

YellowLed :

YellowLedIn aller Kürze (Essen steht auf’m Tisch): Gern geschehen, danke für das Lob :-)

kho :

khoHallo Robert,

ich kann mich dir nur vorbehaltlos anschliessen, was dein Lob für S9y und die Menschen dahinter angeht!!

Und obwohl ich noch auf der “alten” Version 1.03 bin, juckt es mich schon in den Fingern, auch ein Uprdate zu machen…

Zu deinem neuen Template: ich persönlich bin kein Freund von 3-spaltigen Layputs, zumal ich auch noch keinen wirklichen sinnvollen Einsatz gesehen habe. Mir gefällt auch die variable Breite nicht so besonders, weil es den Text hier ziemlich schwer lesbar macht durch die für mein Empfinden “überbreite” Textdarstellung (ich lese gerade in netnewsire)..

Aber wenn ich das richtig verstanden habe, bietet das Template ja eine Menge Variationsmöglichkeiten… ich bin gespannt…

Liebe Grüsse für dich, kho

Robert Lender :

Robert LenderDanke fürs Feedback. Ich bin mir auch noch nicht schlüssig, ob ich nicht wieder auf Zweispaltenlayout umschalten soll. Das mit der variablen Breit ist so eine Sache. Zu breit soll es nicht werden, aber jeder hat andere Geschmäcker bzw. auch Schriftgrößen. Ich werde mal Matthias fragen, ob wir hier nicht eine “Zwischenlösung” schaffen.
Ich würde mich über weitere Rückmeldungen freuen, was ankommt und was nicht.
Zum Update: Ja, tu´s. Denn auch Sicherheitslücken wurden mit den letzten Versionen geschlossen.

YellowLed :

YellowLedMan könnte sowohl eine minimale als auch eine maximale Breite vorgeben, das funktioniert zumindest in moderneren Browsern ganz gut. Und Du bekommst ohnehin heute nachmittag nochmal ein Update :-)

Bea :

BeaIch bin schon ganz hibbelig hüpf. Lade es mir gerade runter. Sag mal weißt du wie das mit mehreren Blogs geht und nur einer Vision auf dem Server? Ich habe bis jetzt für jeden Blog immer eine eigene Version aufgesetzt :-(

Nächtliche Grüße

B wie Bitte
E wie Einmal
A wie Anders

Robert Lender :

Robert LenderDa kann dir vielleicht das [url=http://www.robertlender.info/blog/s9ymanual/start.html]Fragmentarische…S9y..Handbuch[/url] helfen :-) Dort findest du im Kapitel “Spezielle Themen” einen Artikel von Falk Döring, der erste Hinweise gibt. Bei Fragen hilft dir Falk oder die S9y Community im S9y Forum wie immer sicher weiter.

Bea :

BeaIch habe mir das durchgelesen. Ist aber noch zu wenig an Infos drin. Im Forum hab ich auch schon gefragt… ich werde warten, bevor ich mir laufende Blogs zerschieße. So fit bin ich nicht, das ich mir das zutraue. Ich werkel hier immer noch so rum und bin froh das ich die Sache so für meine kleinen Bedürfnisse im Griff habe. Ich hab mir das alles so mühsam zusammen gesammelt, was ich bis jetzt weiß. Wäre auch echt froh, wenn es hier einen Webplausch geben würde. Wenn Garvin das Buch veröffentlicht, dann schließen sich vielleicht viele offene Fragen. Fragt sich nur, ob er es auch an die “Anfänger” gedacht hat. Für manche seiner Erklärungen, fehlt einfach noch zu viel an Basic Wissen.

Jetzt habe ich zwei Jahre immer mehrere Blogs einzeln upgedatet, nun werde ich das einfach weiter tun, bis ich eine vernünftige Lösung hinkriege.

Dir eine GUTE NACHT

Liebe Grüße Bea

Robert Lender :

Robert LenderAuf eine gute Anleitung ist sicherlich gut. Denn so eine Shared Installation hat sicher ihre Tücken. Vielleicht hilft dir ja jemand. Ich kann es leider nicht.
Mehr WebPläusche in Deutschland wären fein – mal sehen, ich gebe der Aktion bald wieder einen Stupps.
Soweit ich informiert bin denkt Garvin auch an AnfängerInnen, ob das in jedem Kapital und bei jedem Thema durchhaltbar ist, ist eine andere Frage, die nur das Buch selbst beantworten wird.

Bea :

BeaFalk hat im Forum gefragt wie er mir helfen kann. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie der 9 Blogs von mir sauber ohne Tücken unter einen Hut bekommt, ohne das ich nur ständig im Forum Hilfe schreie.

Vielleicht sollte ich das lieber lassen und die Aktualisierungen lieber 9 mal machen.

Zum Thema Anfänger… ja das ist so eine Sache mit den Entwicklern. Die reden nur Fachchinesisch das kein Anfänger versteht. Ich wäre dankbar wenn darauf Rücksicht nähme. Wenn nicht schreibe ich das nächste Buch ;-)))

Robert Lender :

Robert LenderFalk ist ein geduldiger Mensche ;-)

Ad AnfängerInnen: Man muss auch mit den Techies Geduld haben, die müssen auch erst lernen mit uns Newbies umzugehen :-)

Ernsthaft: Nur im Dialog werden wir uns manches erarbeiten. Daher wäre es durchaus nicht schlecht, wenn du in deinen eigenen Worten hin und wieder niederschreibst was du mit S9y erlebt hast, wie du etwas geändert hast.
Ich dachte zuerst auch, dass meine laienhafte Schreibweise (bezüglich S9y) keineR lesen will. Aber weit gefehlt. Für manche sind es oft die simplesten Beschreibungen die sie suchen.

Matthias Strack :

Matthias StrackIch werde mich auchmal die Tage mit Bulletproof beschäftigen…eröffnet ja die ein oder andere Möglichkeit :)

Grischa :

GrischaZur variablen Breite: Da schließe ich mich kho an. Das ist einfach schlecht lesbar. Ich habe einen Widescreen Monitor mit sehr hoher Auflösung, da werden die Zeilen der Artikel nun sehr breit. Ist also nichts für mich.

Zur Dreispaltigkeit: Da bin ich anderer Ansicht. Für mich bietet das die Möglichkeit, Plugins, die nur sehr langsam laden, ganz nach außen zu legen. So werden sie als letztes geladen und die Spalte davor kann vorher komplett dargestellt werden. Bei mir ist das aktuelle ziemlich relevant. Das MyBlogLog Widget schluckt ganz schön Performance und bremst die Fertigstellung meiner rechten Spalte dadurch ganz schön aus. Unter IE sieht man das nicht, aber unter FF dann sehr, denn der malt den Hintergrund des DIVs erst, wenn der Inhalt geladen wurde. Das sieht ziemlich schlimm aus und nervt mich schn seit längerem ungemein.

Ich werde mir auch mal das Bulletproof ansehen und mal schauen, ob ich mein Template portieren kann. Gibt es evtl. schon einen Port zum Andreas08 Template? Darauf basiert meines nämlich, dann könnte ich wieder auf dem Port aufbauen..

Robert Lender :

Robert LenderDanke fürs Feedback. Ich werde mit Matthias über eine Lösung nachdenken.
Die Dreispaltigkeit habe ich vorerst deswegen gewählt, da ich in der ersten Seitenleiste die Hauptnavigation und in der zweiten die “Gimmicks” anbieten möchte – hoffe das hilft in der Benutzbarkeit.

YellowLed :

YellowLedEs gibt (noch) gar keine Ports von »alten« Templates nach Bulletproof. Ich persönlich halte das auch für einigermaßen unsinnig und werde vorerst auch keine meiner »alten« Templates auf BP umstellen. Einer der Gründe, BP zu starten, war es, mehr und neue s9y-Templates leichter erschaffen zu können, darauf sollte meines Erachtens der Fokus liegen.

Sollte es natürlich massive Nachfrage nach Portierungen geben, könnte man darüber nachdenken. Das Problem dabei ist aber natürlich auch, dass es wünschenswert wäre, wenn diese Portierung von den ursprünglichen Template-Autoren vorgenommen würde. Gerade bei den verschiedenen andreas-Ports sehe ich da zumindest kurz- bis mittelfristig eher schwarz.

Deine Optik sollte sich relativ simpel auf BP-Basis umsetzen lassen.

Bea :

BeaTechies?? Newbies?? Übersetz mal lach. Ist das ausländisch? Ich werde meine Anleitungen weiter schreiben ;-) Ich hab mir alles notiert was ich suchte.

Wie genau unterstützt du s9y?

Grischa :

GrischaHast recht. Ist manchmal etwas schwer nachzuvollziehen, was ein Anfänger verstehen kann, wenn man selber schon etwas tiefer in die Materie vorgedrungen ist. Da hilft es, immer wieder nachzufragen, was gemeint war, denn “Techies” reden ja (meist) nicht aus Bosheit sondern nur aus Unwissenheit über das Gegenüber unverständlich.

Allerdings muss man auch sagen, dass es leider auch Anfänger gibt, die scheinbar einfach keine Lust haben, selbstständig mal etwas zu versuchen oder zu recherchieren (trifft auf dich sicher nicht zu). Einen etwas heftigeren Fall kann man in Garvins Board nachlesen. Wobei ich im s9y Forum immer wieder sehe, dass selbst bei solchen Fällen immer wieder geduldig versucht wird, zu helfen. Das ist in anderen Board [b]ganz[/b] anders.

Bea :

BeaAlso wenn ich mir überlege, das ich vor ca. 10 Jahren absolut nix wußte vom PC und heute sogar meine kleinen HP’s selber machen kann. Ein System neu aufsetze, wenn es nicht gerade Probleme im Bios gibt, dann bin ich schon stolz auf mich.

Trotzdem ist es so, das selbst wenn ich viel google, nicht immer alles verstehe, weil es meist schon so schwer erklärt ist und viel an Basic einfach nicht da ist.

Ich lese viel und speichere mir für mich wichtige Infos ab. Für euch mögen es Kleinigkeiten sein, aber für mich ist es schon die Welt.

Wenn ich mir überlege, das ich vor Monaten nix von CSS kannte und heute meine CSS veränder, dann bin ich schon viel weiter. Aber es hat auch Mühe gemacht. Einen Wert verändert, rauf auf den Server, Seite im FF ansehen und gucken was hat sich verändert. Sehr mühsam… aber es hat funktioniert. Ich kann zwar immer noch nicht selbständig ein Style schreiben, aber ich kann es zumindest verändern. Und so oft wie ich bei css4you die Seiten gelesen habe, so oft habe ich mir mein Style auskommentiert lach.

Ja für euch Newbies ist das alles Pippikram, aber für mich und davon gibt es bestimmt eine Menge von Bloggern, ist es halt nicht so einfach.

Doch wenn ich ja jetzt weiß, wer hier alles schon zu den Newbies zählt, dann werde ich euch Löcher in den Bauch fragen schmunzel.

Hab einen schönen Tag Bea

Grischa :

GrischaMach das ruhig. Wie gesagt: In der s9y Gemeinde sind alle ziemlich hilfreich. Am besten natürlich im s9y Board, da können mehrere antworten und der Nächste, der die selbe Frage hat, findet dann gleich die Antwort.

Zu den Begriffen: [i]Newbie[/i] ist ein Anfänger (“Neu dabei”), [i]Techie[/i] ist ein Techniker.

Bea :

BeaMüßte ich nach 2Jahren nicht ein Fortbie sein lach

Robert Lender :

Robert LenderEntschuldige, dass ich wieder Fremdworte verwendet habe :-), Grischa hat sie dankenswerter Weise erklärt.
Wie ich S9y unterstützte. Das schreibe ich hier nicht, sondern gleich in einem eigenen Beitrag ;-)

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Textile-Formatierung erlaubt
tweetbackcheck