Zum Inhalt springen

TELME wieder aktiv

Vor Jahren gab es die Firma Tel.Me.. Lange Zeit habe ich deren Entwicklung(en) begleitet.
Die Firma Tel.Me. bestand von 2000 bis 2004 (siehe Tel.Me. Historie).

Im März 2007 fand ich dann heraus, dass die Firma Emporia die Tel.Me. Domain übernommen hat.

Dies ist noch immer der Fall, wie ein kurzer Blick auf nic.at zeigt. Aufgrund eines 5-Zeilers in eMedia (tja, manchmal lese ich es doch) warf ich nun wieder einen Blick auf www.telme.at und finde dort nunmehr die Produktpalette von “TELME”.

Gäbe es nicht die Verbindung zu Emporia über den NIC Eintrag wüsste man nicht, wer telme.at eigentlich betreibt. Denn alle Daten – inklusive eines Impressums – und Hinweise auf den Besitzer und Produzenten fehlen. Allein eine Agenturadresse ist als Kontakt angegeben.

Insgesamt 7 Geräte finden sich im Angebot von TELME, A-, C- und E-Serie genannt. Laut Profil von TELME möchte die Firma preisgünstige und einfache EinsteigerInnen- und SeniorInnen-Mobiltelefone produzieren. Diese soll es nur über Discounter und große Handelsketten zusammen mit Werkkartenangeboten geben.

Die 7 Geräteversionen muss man ein wenig relativieren, da sich z.B. die beiden Geräte der A-Serie nur dadurch unterscheiden (laut den Spezifikationen auf der Website), dass eines mit und das andere ohne Tischladegerät angeboten wird.

Je nach Preis könnten die Geräte für reine TelefoniererInnen nicht uninteressant sein. Mit 77g recht leicht ist beim C110 aber insbesondere die Klingeltonlautstärke faszinierend. Angeblich sind über 100 Dezibel möglich. Das wäre die Lautstärke einer laufenden Kettensäge. Dabei kommt das C110 auch mit einem FM-Radio, Wecker (der wohl dann auch recht laut sein kann) und eingebauter Taschenlampe.

Ich werde mal probieren, ob ich diesmal Kontakt zu TELME bekomme um mehr zu erfahren. Gerne würde ich die Tel.Me. Kategorie in diesem Blog wieder aktivieren.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin :

MartinHach, da werden Erinnerungen an mein T919 wieder wach. :-)
Ich bin vor kurzem über so ein Seniorenhandy von Telme gestolpert, weiss aber nicht mehr wo.
Eine Ähnlichkeit v.a. der C- und E-Serie zu den Emporia Telefonen läßt sich irgendwie nicht bestreiten und die PR-Agentur sitzt in Linz, genauso wie Emporia.

Robert Lender :

Robert LenderWie geschrieben gehört auch die Domain Emporia :) Heute habe ich in einem Shop ein echtes TELME Mobiltelefon gesehen. 99 Euro plus Ladeschale. Hat mich fast gereizt die 100 Dezibel auszuprobieren ;)

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Textile-Formatierung erlaubt
tweetbackcheck