Zum Inhalt springen

Wir lesen uns 2017

Lange habt ihr hier nichts von mir gelesen.

Mir geht’s gut. Ich genieße die Feiertage.

Ein wenig Arbeitsstress zuvor und insbesondere mein streikender iMac haben mir das bloggen ein wenig verleidet. Jetzt ist der Mac im Service (drückt mir die Daumen).

2017 wird dann wieder gebloggt. Langsam kribbelt es mir schon wieder in den Fingern. Mein Notizbuch hält einige Artikeln schon als Skizze bereit. Dann gibt es auch die traditionelle Rückschau, die Vorschau und meine Bloggingvorsätze 2017 :)

An dieser Stelle möchte ich nochmals danke sagen. Danke an alle interessierten LeserInnen, alle die kommentierten, mir Mails sandten. Danke an alle, die mit mir auf Twitter, Facebook und Co Gedanken austauschten. Danke an diejenigen, mit denen ich gemeinsam Projekte im Jahr 2016 umsetzen durfte. Danke an alle, die Serendipity mit entwickeln und mir so die Möglichkeit zum bloggen geben.

Möge es 2017 auch die guten, die kreativen, die schönen, die humorvollen Momente geben.

Blue Beanie Day 2016 - Ein kleines Zeichen für ein Web für alle

Robert Lender mit blauer HaubeStatt einer persönlichen Nachricht. Ich wollte an einige von euch Mails schreiben. Doch mein Rechner streikt etc. und daher versende ich jetzt Links auf diesen Artikel.

In wenigen Tagen – am 30. November 2016 – findet der nächste Blue Beanie Day statt. Menschen tauschen ihre Profilfotos aus und zeigen sich mit einer blauen Haube – als Zeichen für Webstandards und ein barrierefreies Web.

Einladung

Ich möchte euch einladen:

"Blue Beanie Day 2016 - Ein kleines Zeichen für ein Web für alle" vollständig lesen

Ein Web für alle - Blue Beanie Day

Ein Web für alle!

Logo Blue Beanie Day - One web for all #bbd17

Damals. Damals gab es Modems und für jeden Dienst musste man sich neu einwählen. Es gab da und dort grafische Oberflächen für Netzwerke. Und jedes funktionierte anders. Und dann kam das Internet und ein wenig später das Web.

Wir hatten einen Browser mit dem wir eine Adresse aufriefen. Dort gab es Texte, Fotos und Links. Ein Klick auf einen Link und ich kam auf eine andere Seite, auf der ich wiederum Text lesen konnte.

"Ein Web für alle - Blue Beanie Day" vollständig lesen

Das Barcamp Wiki sucht ein #teambarcampat

Als vor 10 Jahren die Barcamp Idee in Österreich Fuß fasste hatten Helge Fahrnberger und andere eine gute Idee.

Sie setzten mit Barcamp.at ein Wiki auf. JedeR konnte sein Barcamp eintragen, sich darüber anmelden, Dokumentationen zu Barcamps ablegen und vieles mehr.

10 Jahre später haben sich Barcamps durchaus etabliert. Viele werden nicht mehr über Barcamp.at organisiert. Aber zumindest ist noch jedes in der Barcamp-Liste zu finden.

Gleichzeitig (oder von Beginn an) diskutieren wir was Barcamps ausmacht, suchen Menschen nach Informationen über Barcamp Regeln, wie man Barcamps organisiert und vieles mehr.

Hätten wir Barcamp.at nicht wäre auch so manche Info über frühere Barcamps und damit ein wenig Zeitgeschichte verloren gegangen.

#teambarcampat
Logo #teambarcampat

Das Wiki ist in die Jahre gekommen. Das editieren durch JedeN hat ein wenig der Übersicht geschadet.

Angeregt von einer Diplomarbeit von Claudia Jakobi, nach Rücksprache mit Helge Fahrnberger bin ich dabei, Menschen zu finden, die gemeinsam Barcamp.at gestalten wollen.

Technisch haben Martin Leyrer und Robert Harm das Wiki wieder auf den Stand der Technik gebracht.

Jetzt heißt es
  • zugespammte Seiten zu entrümpeln
  • bei früheren Barcamps ein wenig Ordnung reinzubringen
  • Infos zu sammeln über Organisation, Regeln, Erfahrungen,… zu Barcamps
  • ev. Dokumentationen von Barcamps regelmäßig zu suchen und verlinken
  • … was dir noch einfällt

Natürlich kann jedeR das Wiki einfach so bearbeiten. Wer jedoch ein wenig (oder mehr) Zeit für ein gemeinsames weiter entwickeln der Seite investieren möchte, der/die ist herzlich eingeladen sich bei mir zu melden. Wenn du dir unsicher bist, ob und was du beitragen kannst: Melde dich auch und wir besprechen/betwittern/… das gemeinsam.

Die zentrale Informationsquelle

Ziel könnte sein:.Wer immer etwas zu Barcamps und der Barcamp Idee in Österreich wissen möchte, der/die findet es auf Barcamp.at”:http://Barcamp.at.

Barcamp lebt vom Wissen vieler. Es wäre fein, wenn dies (weiterhin) auch für Barcamp.at gilt.

Apple Mac Mini Reboot

Vor 11 Jahren kaufte ich meinen ersten Mac, einen Mac Mini.

Nun macht mein aktueller iMac gerade Probleme. Gleichzeitig möchte ich endlich an Barcamp.at weiter arbeiten.

Am iPad geht das nur mit Mühe. Daher habe ich eine kleine Schachtel raus geholt, abgestaubt und den Mac Mini von damals gestartet. Naja, nicht gleich. Der Adapter für den VGA Monitor wollte erst gefunden werden.

Die Installation von Snow Leopard hat der Mini verweigert. OSX Leopard ging aber. Das liegt daran, dass der Mini noch mit dem Power PC G4 Prozessor läuft und bei Leopard Schluss war.

Bei https Seiten streikt Safari noch. Derzeit läuft ein Update und ich hoffe, dass kriege ich auch hin.

Bloggen, Wikis bearbeiten. Dies wären Dinge, die auch auf einem alten Mac Mini besser gehen.

Außerdem ist es ein guter Test, welche Apps etc ich wirklich brauche. Und falls mein iMac nicht reparierbar ist weiß ich dann hoffentlich besser, ob ich wirklich ein Highend Modell brauche.

#backtotheroots

tweetbackcheck