Zum Inhalt springen

TELME C155 - kein Smartphone und läuft und läuft und läuft

Es gab mal den österreichischen Mobilfunkgerätehersteller Tel.Me.. Nachdem dieser Konkurs anmelden musste hat die Firma Emporia den Markennamen übernommen und vertreibt bis heute unter dem Namen “TelMe” weiterhin Mobilfunkgeräte.

Ich habe nun seit einer Woche ein TELME C155 bei mir liegen. Vorigen Freitag aufgeladen ist es seit einer Woche im “Bereitschaftsmodus”. Bei der Akkuanzeige werden noch immer drei von drei Strichen angezeigt. Das hält kaum ein Smartphone durch.

Das C155 wird u.a. als Blogophone zum Einsatz kommen, wie z.B. beim BlogCamp Graz. Bin gespannt, wie sich so ein Gerät, dass ein wenig nach “Jahr 2000” wirkt im Jahr 2016 anfühlt.

Als Termine noch auf Papier landeten

Gerade einen Eintrag aus einer alten Site von mir gefunden (4. Dezember 1997). Zur Erklärung. AVIGO war ein Personal Digital Assistent PDA über den ich lange Zeit geschrieben bzw. gebloggt habe.

So und jetzt der 18 Jahre alte Eintrag:

Habe mein Filofax zu Hause gelassen und nur mit dem AVIGO gearbeitet: Termine eingeben, Adressen nachsehen. Am Anfang kommt man sich ja ein wenig seltsam vor, wohl so wie die ersten Handy-Benutzer. Aber im Gegensatz dazu kommt man mit seinem Gegenüber ins Gespräch (über “Was ist denn das für ein Ding?”).

Man lernt. Was heute peinlich ist, ist morgen schon Vorreiter ;)

Technologischer Wandel - Ein Jahr später

Vor einem Jahr schrieb ich über den technologischen Wandel, den ich bei UrlauberInnen erleben konnte.

Damals schrieb ich auch:

Daher bin ich schon neugierig, was ich z.B. nächstes Jahr so beobachten kann. Werde ich mehr eBook Reader sehen oder haben iPad Mini und Co hier das Feld neu aufbereitet? Werden digitale Kompaktkameras ganz ausgestorben sein oder sich mit neuen Funktionen behaupten.

Nun war ich wieder auf Kreuzfahrt. Das Publikum bestand aus gefühlten 50 Prozent deutschen PensionistInnen – und somit Menschen, die wohl nicht als early adopter zu bezeichnen sind – und ansonsten aus Menschen jeden Alters aus Italien, Spanien, …. Nachstehendes ist natürlich nur eine subjektive Erfahrung und Wahrnehmung.

"Technologischer Wandel - Ein Jahr später" vollständig lesen
tweetbackcheck