Zum Inhalt springen

Blue Beanie Day und BIZEPS

Ich lese gerade BIZEPS-INFO: Welche Themen interessierten 2012 besonders?.

Zu Bizeps:

Wir vom Verein BIZEPS betreiben eine Beratungsstelle für behinderte Menschen und deren Angehörige in Wien, die nach den Kriterien der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung organisiert ist und nach deren Wertvorstellungen arbeitet.

Darüber hinaus betreibt BIZEPS einen Nachrichtendienst mit fast täglichen News zum Thema.

Für BIZEPS habe ich im November – anlässlich des Blue Beanie Day 2012 – den Artikel Tun Sie etwas, setzen Sie eine Mütze auf! geschrieben. Siehe da, er ist der Artikel, der im November am meisten auf BIZEPS aufgerufen wurde.

Das freut mich und spornt an, den Blue Beanie Day 2013 endlich einmal schon früher zu promoten. Weiters bedarf es sicherlich wieder mehr an Informationsarbeit, was und wozu Webstandards gut sind und was sie mit Barrierefreiheit zu tun haben.

Blue Beanie Day 2012

Blaue HaubeAm Freitag, den 30. November 2012 ist der 6. Blue Beanie Day. Menschen setzen blaue Mützen auf um für Webstandards ein Zeichen zu setzen. Im deutschsprachigen Raum war dies in den letzten Jahren auch immer verbunden mit einem Zeichen für ein Barrierefreies Web.

Warum blaue Hauben? Die Antwort findet sich in meinem Artikel aus dem Jahr 2010

Profilfoto ändern, anderen Aktionen setzen. Vieles ist möglich. Und Hashtag #bbd12 nicht vergessen.

Dieser Artikel wird im Laufe der nächsten Tage mit einer Sammlung von Aktionen, Hinweisen oder auch Kritik (ja, die ist an Aktionismus immer erlaubt) gefüllt. – Er ist auch über den Kurzlink roblen.at/bbd12 erreichbar.

Artikel zum Blue Beanie Day 2012

Habt ihr noch einen Link für mich?

TwitterantInnen zu Web und Barrierefreiheit gesucht

Blaue MützeDer Blue Beanie Day 2012 naht.

Für mich heißt das mehr als eine Blaue Mütze aufzusetzen. Im Vorfeld ist mir wieder einmal aufgefallen, dass sich regelmäßig neue Follower bei @accessibility einfinden. Natürlich auch “Spammer” aber auch engagierte Personen und Institutionen. Das heißt, hier erreicht man durchaus wen.

Der Account startete als Begleitung zur Accessibility Blog Parade im Jahr 2007. In den letzten Jahren habe ich ihn nur mehr mit Hinweisen auf einschlägige Artikel meinerseits und hin und wieder mit Liveberichten von Tagungen befüllt.

Aber ein Twitter-Account mit so einem Namen kann doch sicherlich mehr, oder?

Daher die Frage an die Runde. Hat jemand eine Idee, mag jemand mit mir das Ganze weiterführen. Simple Idee wäre es Artikel anderer einschlägiger Blogs etc. zu featuren.

Ideen(schnipsel) sind willkommen. Kommentieren, mir mailen und wir plaudern mal drüber.

Web Accessibility Herbst 2012

Blaue Mütze

Es ist Oktober und wieder beginnt ein Herbst, der sich verstärkt einem barierefreien und damit besseren Web annimmt.

Internationaler Tag

Auch wenn ich nicht mehr so trommle, so werde ich auch heuer wieder den “Internationalen Tag der Tastatur” (und somit den 6.) am 15. Oktober begehen. Zugegeben, diesen Tag habe ich angeregt von anderen BloggerInnen im Jahr 2007 selbst erfunden. Sinn und Ziel dieses Tages ist es darauf hinzuweisen, dass es viele Menschen gibt, die aus technischen Gründen oder aufgrund einer Behinderung nicht mit einer Maus surfen können, sondern nur eine Tastatur benutzen können. Daher ist es auch für diese Zielgruppe besonders wichtig, dass Websites barrierefrei und standardkonform gestaltet sind. Denn barrierefrei bedeutet die Möglichkeit der Nutzung alternativer Eingabegeräte (statt der Maus).

A-TAG

Zum 7. mal (wenn ich richtig zähle) findet am 25. Oktober der A-TAG statt. Die Tagung des Vereins Accessible Media widmet sich diesmal der Barrierefreiheit im Mobilen Web. Alles weitere auf der Website des A-TAG. Programm gibt es leider noch nicht. Aber allein das abendlich/nächtliche Plaudern mit kompetenten und interessierten Menschen hat mir schon viele Anregungen geliefert.

Blue Beanie Day

Der dritte im Bunde ist der (6.) Blue Beanie Day am 30. November. An diesem Tag setzen Menschen weltweit blaue Mützen (gestrickte, gehäckelt oder nur virtuelle am Profilbild) auf um für Webstandards und ein barrierefreies Web ein kleines Zeichen zu setzen. Die Aktion geht dabei von Jeffrey Zeldman aus. Hashtag dieses Jahr ist #bbd12.

Dieses Jahr habe ich noch dazu eine feine, handgehäkelte Blaue Mütze. Danke, Kathi! Die werde ich noch aktionismusmäßig ins rechte Licht rücken.

Da kommt noch was …

Das ist die erste Ankündigung. Mehr – insbesondere zum Blue Beanie Day – folgt noch. Mein ganz persönlicher Schwerpunkt wird dabei die nochmals verstärkte Aufklärung zu den unseligen Captchas sein, die für mich Hindernis und für viele Menschen eine undurchdringliche Barriere zu Teilen des Internets/Web darstellen. Denn noch ein Versuch dies zu verändern ist zu wenig.

Also seid auffällig, setzt euch blaue Mützen auf.

tweetbackcheck