Zum Inhalt springen

Was wir nicht kommentieren...

Gerade über Twitter erfahren: Da bloggt jemand, den ich gerne lese – und denkt dann aufzuhören.

Nicht so aufhören weil es gerade keinen Spass macht, sondern weil in Kommentaren unflätiges, bösartiges,… abgesondert wird.

Das steht dann unter einem Artikel.

Es steht nicht darunter, dass den Artikel viele gerne lesen.
Es steht nicht darunter, dass sich etliche über diese Kommentare ärgern.
Es steht nicht darunter, dass ich schon länger hätte hier etwas kommentieren wollen.
Es steht nicht darunter, dass Kommentare verletzen können.

Ich habe keine Lösung. Ich kann mich immer wieder nur daran erinnern, dass ich zumindest ein wenig tun kann.

Ich kann unter dem Artikel kommentieren, dass ich ihn gerne gelesen habe.
Ich kann in den Kommentaren selbst Stellung beziehen
Ich kann … etwas tun.

Was wir nicht kommentieren … ist oft das, was andere BloggerInnen manchmal brauchen würden.

Der Webkrauts Adventskalender

Gleich nach dem Blue Beanie Day 2014 geht es mit dem Thema Webstandards, Accessibility,… nahtlos weiter.

Die Webkrauts starten mit 1. Dezember ihren Adventskalender 2014.

Webkrauts? Die Webkrauts sind ein Zusammenschluss deutschsprachiger Webworker. Sie setzen sich dafür ein, die Vorteile moderner Webstandards stärker zur Geltung zu bringen. Damit sind sie quasi Menschen, die das ganze Jahr eine blaue Haube (im Geheimen ;) tragen.

Der jährliche Adventskalender der Webkrauts bietet 24 Artikel bis Weihnachten, jeden Tag ein wenig nachdenkliches, wissenswertes… Die Webkrauts schreiben zur Ausgabe 2014:

In diesem Jahr gibt es zum Beispiel Datenvisualisierung, Responsive Webdesign, Barrierefreiheit, Web Components und einige Überraschungen.

Also, freuen wir uns darauf.

BIZEPS zum Blue Beanie Day 2014

BIZEPS hat dankenswerter Weise – es wird schon Tradition – einen Artikel von mir zum Blue Beanie Day 2014 veröffentlicht: Am 30. November 2014 ist wieder Blue Beanie Day – Der Tag der blauen Hauben.

Mit “Setzen Sie eine blaue Haube auf und …” gebe ich ein paar Hinweise, was man noch so tun könnte um Webstandards und barrierefreies Web zu unterstützen. Wem das nichts sagt, der/die kann sich an diesem Tag auch ein wenig schlau machen.

Hauben aufsetzen und etwas tun!

PS: Der Verein Behindertenberatungszentrum-BIZEPS; Zentrum für Selbstbestimmtes Leben betreibt eine Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige in Wien, die nach den Kriterien der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung organisiert ist und nach deren Wertvorstellungen arbeitet.

Eric Eggert zu HTML5

Profilfoto Eric EggertVor kurzem habe ich Eric Eggert ob der Veröffentlichung von HTML5 als „Recommendation“ drei Fragen gestellt, die er in seinem Blog beantworten hat. Eric hat mir nun gestattet, seine Antworten auch an diesem Ort nochmals zu veröffentlichen. Danke dafür.

Eric gehört zum W3C-Team und war vor Jahren kurz aktiv in der HTML5-Arbeitsgruppe des W3C. Die Antworten spiegeln persönliche Meinung wider.

Mit HTML5 geht es um einen Webstandard. Der Artikel ist somit auch als Beitrag zum Blue Beanie Day 2014 zu verstehen.

"Eric Eggert zu HTML5" vollständig lesen

Gov2.0Camp 2014 - kurzer Rückblick

Leider habe ich auch das Gov2.0Camp Vienna versäumt, dass letzten Freitag stattfand.

Für mich – und jedeN Interessierten – zum nachlesen:

Und mit #gov2vie könnt ihr auch nach Tweets suchen.

tweetbackcheck