Zum Inhalt springen

Ich entdecke Reddit

Manchmal dauern bei mir Dinge etwas länger. So habe ich das damalige Web 2.0 etwas später für mich entdeckt, bin dafür aber umso intensiver eingestiegen. Wobei auch das ist relativ, denn meine persönliche Umgebung konnte zu diesem Zeitpunkt mit dem Begriff schon gar nichts anfangen.

Seit Jahren lese ich immer wieder über Reddit. Aber erst in den letzten Tagen bin ich wirklich mal etwas tiefer eingestiegen und versuche mir einen „Überblick“ zu verschaffen, was die Plattform (für mich) kann.

"Ich entdecke Reddit" vollständig lesen

Open Source Projekte unterstützen

Dirk Deimeke schreibt über Finanzen an Open-Source-Projekte….

Auch ich nutze eines an Open Source Software, manche ganz bewußt und mache wohl ohne es zu wissen - insbesondere wenn diese irgendwas im Internet funktionsfähig erhält.

Die Möglichkeit, dass hier mehrere oder viele Menschen an einem Projekt arbeiten, es verbessern und fehlerfrei (so weit wie menschenmöglich) halten, dass verdient Anerkennung.

Anerkennung kann dabei vieles sein. Schon mal ein Danke ist etwas feines. Die Software in Sozialen Medien erwähnen und damit vielleicht neue NutzerInnen (und vielleicht auch neue MitentwicklerInnen) aufmerksam machen.

Man kann mitwirken und Fehler melden oder Alpha- und Betaversionen testen.

Und man kann natürlich auch Geld spenden. Das wird auch immer wieder gebraucht. Für die Erhaltung einer Website, für Hardware und vieles mehr.

Insbesondere für Software oder Projekte, die ich regelmäßig nutze gebe ich gerne auch Geld. Manchmal einmalig und für manche auch regelmäßig.

Denn Open Source ist nicht selbstverständlich. Und daher gehört es auch promotet.

Daher gleich mal zwei Linktipps:

Reinschauen lohnt sich.

reCAPTCHA v3 oder der NutzerInnenfrust ist noch nicht zu Ende

Bei „Caschys Blog“ habe ich vor etwas längerem den Hinweis auf Googles neues reCAPTCHA v3 gefunden.

reCAPTCHA v3 hat einen neuen Ansatz. Nicht der User muss beweisen, dass er/sie kein Bot ist. v3 versucht mit einer Analyse von Kommentaren etc. verdächtige Beiträge herauszufiltern, ohne Benutzer/innen mit irgendwelchen Dingen zu stören.

Sind damit die lästigen Fragen weg? Ist mit v3 endlich gewährleistet, dass es barrierefrei ist? Ersteres dürfte der Fall sein. Zu zweiterem bin ich kein Experte und finde auf die Schnelle auch keine Artikel dazu.

Die lästigen Bilder verschwinden nicht

Aber in den Frequently asked questions von Google finde ich folgenden Hinweis

reCAPTCHA v2 is not going away! We will continue to fully support and improve security and usability for v2. reCAPTCHA v3 is intended for power users, site owners that want more data about their traffic, and for use cases in which it is not appropriate to show a challenge to the user.

Tja, damit bleiben uns die Ampeln, die wir suchen müssen und ähnliches noch länger erhalten.

Nichts ist sicher

Als kleinen Zusatz das Programm unCaptcha 2. Es speichert den gesprochenen Text von reCaptcha, schickt diesen durch Googles „Speech to Text“ und verwendet den Text zu Lösung des Captchas.

Mit Google Google schlagen nennt man das.

Auf alle Fälle werden uns lästige Captchas und auf der anderen Seite die Frage, wie man Spam-Kommentare abwehrt, noch länger beschäftigen.

tweetbackcheck