Zum Inhalt springen

Firmware-Update - Probleme? / Update über Notebook

Einige UserInnen melden leider, dass sie Probleme beim aufspielen der Firmware haben - bei anderen geht es wunderbar. Woran das liegt kann ich leider noch nicht lokalisieren. Sobald ich nähere Infos habe stehen sie natürlich auf der t-Seite. Dafür hat "grslmpf" einen Weg gefunden, wie man mittels eines Notebook (Windows98) über die interne IrDA-Schnittstelle die Firmware aufspielen kann (ich übernehmen dafür aber keine Haftung): http://t-seite.robertlender.info/viewtopic.php?t=136

Firmware Update ist da!!

Auf der Downloadseite von Tel.Me. gibt es das erste Firmware-Update von Tel.Me! Mit meiner Konfiguration (Windows XP, ACTiSYS-IrDA) funktionierte der überspielen der neuen Firmware auf das T919 problemlos. Lest auf alle Fälle ganz genau die Anleitung durch!!!
Wenn „Download 5.2“ während des Updatevorganges einem auffordert das T919 wieder einzuschalten, dann tut es dies zwar aber die Bildschirmbeleuchtung geht nicht an. Das hat mich im ersten Moment irritiert, aber die Updatesoftware am PC zeigt einem sowieso den nächsten Schritt.
Das Update selbst war in ca. 15 Minuten aufgespielt. Nachdem raus/rein der Batterie und dem Reset funktioniert nun das T919 klaglos. Natürlich habe ich es auch gleich an die USB-Schnittstelle angehängt. Das T919 wird erkannt und man kann auf eine etwaige MMC/SD die im Slot vom T919 steckt zugreifen. Die Möglichkeit den internen Speicher anzusprechen gibt es erst in einem nächsten Update - dazu gibt es auf der Downloadseite ein eigenes Dokument "Anleitung für MMC/SD und USB (Deutsch)".
Erstes Fazit: Wenigstens mit meiner Konfiguration ist das Firmware-Update ein „Kinderspiel“. Was die neue Firmware alles kann bzw. ob sie auch Bugs hat werden die nächsten Tage zeigen.

Neue Produktpalette von Tel.Me.?

In der Zeitschrift Connect 3/2003 findet sich im Überblick über kommende Produkte auch ein Ausblick auf neue Tel.Me. Mobiltelefone. Folgende Modelle soll es geben: T919i mit VGA-Kamera, Triband, MPEG4-Videos und Java; ein T918 - als "abgespecktes t919" mit Touchscreen (nur 4096 Farben), kein MP3-Player und kleinerem Lautsprecher, dafür aber schlanker. Das T929 soll ein UMTS-Modell mit Bluetooth werden.
Nachdem die t-Seite ja "t" und nicht "t919" heisst ;-) werde ich hier natürlich mit Interesse die weiteren Modelle verfolgen und auch darüber (sobald es Neuigkeiten gibt) berichten. Für alle die jetzt schon spekulieren wollen bzw. Infos haben (glaube ich aber kaum ;-) , habe ich dazu eigene Foren eingerichtet. Tel.Me. hat dazu noch nichts verlauten lassen. Es ist daher auch sinnlos Tel.Me. mit E-Mails zu löchern, da diese sich wahrscheinlich erst mit der CeBIT "outen" werden. Connect berichtet aber auch, dass Tel.Me. das T919 mit WAP 2.0 und OTA (Konfiguration "over the air") ausrüsten wird. Damit dürfte es noch nicht so schnell zum "alten Eisen" gehören.

Neue Software von Tel.Me.

auf der Downloadseite von Tel.Me. gibt es nun mehrere neue Angebote: Die PC Software zum Updaten der t919 Firmware inkl. Anleitung. (mit dem Hinweis, dass die Firmware – sprich das erste Update in Bälde auch zum download angeboten wird). ACHTUNG! Die Software funktioniert nur korrekt mit seriellen IrDA Adaptern (keine Laptops oder USB). Für alle Windows98 Geplagten gibt es T919 USB Treiber für Windows 98. Und es gibt ein neues Synchronisations- und Backupprogramm in der Version 4.7. Mit diesem kann man nun auch einen eigenen Ordner am PC anlegen in dem Schnappschüsse dekodiert abgelegt werden. Diese Bilder können dann mit jeder Bildbetrachtungssoftware angesehen bzw. bearbeitet werden. Einen etwas ausführlichen Test gibt es unter http://t-seite.robertlender.info/viewtopic.php?t=125

Mobilfunknetze in Österreich - eine Umfrage

Nach ich viel über den Einsatz des T919 in den deutschen Mobilfunknetzen gelesen habe bzw. auch diskutiert wird, habe ich nun im Forum eine Umfrage zu den österreichischen Netzen gestartet und verbinde dies gleichzeitig mit der Bitte eure Erfahrungen dort zu posten. Bisweilen war es mir nur möglich T-Mobile und (Dank einer Bekannten) A1 zu testen. In beiden Netzen war E-Mail, SMS und MMS klaglos möglich. Nun wären noch Telering und One interessant bzw. weitere Erfahrungen von euch. Die Umfrage bzw. Diskussion findet ihr unter http://t-seite.robertlender.info/viewtopic.php?t=120.
tweetbackcheck