Zum Inhalt springen

T918i ab sofort im Tel.Me. Webshop bestellbar

Das T918i (T918 International Version) gibts ab jetzt im Tel.Me. Webshop unter zu bestellen. Tel.Me. verlangt dafür Euro 332,05.

In der techn. Beschreibung steht dazu:
T918 International Version
Art.Nr.: TM1A004/03 
Das T918 ist einmalig in seiner Erscheinung! Als erstes voll ausgestattetes Smartphone erlaubt es die Bedienung nicht nur über Tastatur, sondern auch über das Display. Diese Kombination ermöglicht einen noch nie dagewesenen Bedienkomfort und verleiht dem T918 einen extavaganten Touch. Mit dem T918 können Applikationen herunter geladen werden und installiert. Weitere Highlights: USB und Infrarot Schnittstelle, GPRS Klasse 10, EMS/MMS, E-Mail Attachment Viewer, PC Synchronisation, Handschrifterkennung, Spiele und Polyphone Klingeltöne. Wir empfehlen den ACTiSYS Infrarotadapter (in der Zubehörsektion) - mit ihm können Sie u.a. Software Updates durchführen und so das T918 auf aktuellem Stand halten. Die jeweils aktuelle T918 Software wird im Support/Downloadbereich bereitgestellt.
In dieser Beschreibung findet sich nunmehr kein Wort von MPEG4 Videos. Es ist anzunehmen, dass Tel.Me. diese Funktion erst mit einem Update - wie oben angekündigt - nachlegen wird. Garantieren kann ich das aber nicht. Aber auch ohne dürfte die Mischung zwischen Tastatur- und Touchscreenphone für einige recht interessant sein.

Ab wann das T918 ausgeliefert wird ist aber noch nicht klar. Sofern und sobald ich ein Testgerät bekomme werde ich euch natürlich sofort berichten.

T918 - Präsentation auf der Tel.Me. Homepage

Auf der Tel.Me. Homepage gibt es nun eine Präsentation des T918.  Auch das T918 ist technisch für Videoaufnahmen vorbereitet, jedoch findet sich wie dzt. beim T919i der Hinweis
Feature derzeit nicht verfügbar. Gutschein, der kostenloses Upgrade ermöglicht, liegt bei.
Im Webshop von Tel.Me. ist das T918 jedoch noch nicht erhältlich.

Weiters gibt es auch einen Link zu einem Gewinnspiel in Zusammenarbeit mit Intersport, bei dem es ein T918 zu gewinnen gibt.
tweetbackcheck