Zum Inhalt springen

Warnung vor Selbstversuchen

Ein User berichtet im Forum, dass er nach dem Versuch eine T919i Firmware auf ein T919 aufzuspielen das T919 jetzt nicht mehr starten kann noch die alte Firmware draufzuspielen.
Selbstversuche geschehen auf eigenes Risiko!!!
Solche Versuche, wie auch selbstgebasteltete Hardware, sind sehr risikobehaftet. JedeR sollte wissen, dass hier einiges schiefgehen kann - in fast jedem Fall verliert man auch seinen Garantieanspruch. Und … zumindest ein Backup seiner Daten (Adressen, Tel.Nr.) etc. sollte man auf seinem PC etc. haben, sodass man im schlimmsten Fall wenigstens auf diese zugreifen kann. Obwohl: Ein Backup ist immer angeraten.

T918 - MP3s als Klingeltöne

Nachdem mir Tel.Me. ein T918 zur Verfügung gestellt hat (erster Test kommt in Kürze) habe ich natürlich auch die Beta des Tel.Me. Mobile Manager 0.8 damit ausprobiert und siehe da …. es lassen sich auch MP3s auf das T918 überspielen und als Klingeltöne verwenden! Na, wenn das keine nette Überraschung ist.

Heinz Conrads und die Werbung

Die Webausgabe der Zeitung "Der Standard" berichtet in einem Artikel über historische Werbefilme, die das Filmarchiv Austria gesammelt hat, über eine Werbung mit Hein Conrads. Zitat:
Am Puls der Zeit der 1950er-Jahre waren die Kurier-Werbefilme. Man griff das Autofahren, den Motorsport auf und vergaß selbst auf die Weltraumfahrt nicht. "Da Wüde auf da Maschin", Helmut Qualtinger, versucht in "Motorsport" durch augenscheinliche Prahlerei und Flunkerei sein Gegenüber (Heinz Conrads) zu beeindrucken.
Diesen Film kann man sich noch am 15. April 2004 im Filmarchiv Austria ansehen.

Tel.Me. kündigt das V900 und das C910 von Sewon an

Auf der aktualisierten Homepage von Tel.Me. wird die Auslieferung der beiden Modelle V900 und C910 von Sewon angekündigt. Der dortige Hinweis zu den Pressetexten führt aber nur zu der "alten" Kooperationsankündigung. Adhoc finde ich zu den Geräten rein gar nichts im Internet. Entweder ist die Produktbezeichnung für Tel.Me. abgeändert worden oder es handelt sich um ganz neue Geräte. Auch wenn die Sewon-Linie die Einsteigerklasse bei Tel.Me. bedienen soll, so findet man zumindest bei einem der Geräte (soweit auf dem Foto ersichtlich) auch eine Digicam (anscheinend auch drehbar).
tweetbackcheck