Zum Inhalt springen

Neues Feature: Tags

Unter manchen Artikel findet ihr jetzt den Hinweis "Tags für diesen Artikel". Was ein "tag" (engl.) ist erläutert Perun in seinem Beitrag "Struktur und Tags" wieder einmal recht anschaulich. Sobald ich das Prinzip hier etwas klarer untergebracht habe wird auch die Hilfeseite um einen entsprechenden Beitrag ergänzt. Das kann aber noch ein bißchen dauern.

CoMaWiki

Schande über mich. Da fange ich als ersten Eintrag in der Kategorie "Wiki" mit einem "fremden" Wiki an ;-) und schreibe nicht gleich über jenes das ich selbst benutze, nämlich CoMaWiki
CoMaWiki ist eines der featurereichsten Wikis das ich kenne. Natürlich kommt es nicht immer darauf an, aber gerade wegen einiger bestimmter Funktionen habe ich eben genau dieses Wiki gewählt:
  • Userverwaltung, inklusive Usergruppen zu bilden und diesen auch gemeinsam Rechte zu verleihen
  • Eine Menüleiste mit eigenen Bookmarks für jeden User
  • Ein Plugin System
  • Freelinks
  • und noch vieles mehr
Costal Martignier, der Programmier dieses Wikis, stellt sein Werk kostenlos allen zur Verfügung, die es rein privat nutzen. Für gewerbliche Nutzung etc. ist eine Gebühr fällig.
Mit der nächsten geplanten Version 0.3 wird es auch ein einfache Blogsystem geben, dass für manchen Blogger vielleicht schon ausreichend ist. Die Verbindung von Wiki und Blog mag dann auch durchaus einen "Mehrwert" bringen.
Was mich anfangs an CoMaWiki besonders faszinierte ist, dass es für den Anfänger leicht bedienbar ist (als User und als Admin) und nicht überfrachtet wirkt. Nutzt man aber die Möglichkeiten der vorhandenen Plugins etc. so hat man ein sehr mächtiges System vor sich.

TiddlyWiki

Bei all meinen Recherchen rund um Wikis ist mir TiddlyWiki erst jetzt "in die Hände gefallen". Die Bedienung ist recht "stylish". Klickt man auf einen Link wird nicht eine neue Seite geladen sondern der Artikel zu den vorhandenen dazu "geschoben". Jeder offene Artikel lässt sich auch wieder schliessen. Das ist gewöhnungsbedürftig aber kein uninteressanter Ansatz.
Aber die Überraschung kam als ich begann den Background zu lesen. Das Programm basiert auf HTML, CSS and JavaScript und braucht keinen Server. Richtig gelesen. TiddlyWiki ist eine einzige HMTL-Datei die die "Programmlogik" als auch die Daten selbst beinhaltet. Man kann also in seinem Webspace als auch zu Hause auf seiner Festplatte hunderte TiddlyWikis (aufgrund einer Open Source Lizenz ist das auch rechtlich kein Problem) betreiben. Damit ist TiddlyWiki auch USB-Stick tauglich. Das bringt natürlich ganz neue Möglichkeiten, wie z.B. das Programm als "intelligenten" Notizzettel zu verwenden etc.
tweetbackcheck