Zum Inhalt springen

Serendipity: Wissensplattform, Spambekämpfung ...ein Update

Zwei kurze Info-Updates zu Serendipity:

Ich bin schon bei beiden Punkten neugierig, wie sich das weiter entwickelt.

Wie man Serendipity als Wissensplattform nutzen kann

Vorigen Freitag erwähnte ich, dass Robert Basic überlegt, Serendipity für eine neues Projekt zu verwenden. Es soll eine Wissensplattform (als Mischung zwischen Blog und Wiki) zum Thema Web werden. In seinem Artikel Tiefenblog II spezifiziert Robert ein bisschen seine Anforderung. Nun denn, dann versuche ich mal die Mittel und Möglichkeiten zu skizzieren, die Serendipity hier bieten kann. Ob es das ist, was Robert sucht, kann dann aber nur er sagen. Aber vielleicht ist der Artikel auch für andere Anregung - zum ausprobieren bzw. für weitere Ideen, die Robert (Basic) weiterhelfen. Auf alle Fälle ist es ein kurzer wilder Ritt durch das Serendipity Universum ;-)
"Wie man Serendipity als Wissensplattform nutzen kann" vollständig lesen

Spambekämpfung ein paar Lichtpunkte

Nachdem auch "Nur ein Blog" unter Spam und Co. zu leiden hat, habe ich in den letzten Tagen Folgendes interessant gefunden:
  • Grischa hat einen langen Artikel über die Möglichkeit der Abwehr von Trackback SPAM Bots mittels .htaccess geschrieben, der auch für S9y BloggerInnen passend ist.
  • In der Version 1.2 Beta von Serendipity gibt es die Möglichkeit IPs von Spammern mittels .htaccess zu sperren. Dazu aktiviert man im Spamschutz der Verwaltungsoberfläche diese Funktion. Die IPs werden automatisch monatlich dem .htaccess hinzugefügt.
  • Ebenfalls seit der 1.2: Ich erhalte für jeden Kommentar den es zu moderieren gilt eine E-Mail. Auch per Akismet abgefangene Kommentare habe ich auf moderieren gestellt, da hin und wieder doch ein "false positive" dabei ist. Nunmehr wird per E-Mail angezeigt, wenn das Kommentar von Akismet abgefangen wurde. So sieht man gleich ob Akismet überhaupt einen nutzen hat und welche Kommentarspams ins Netz geraten.
All dies ist nicht perfekt, aber ein wenig ein Schritt zu einer verbesserten Spamabwehr.

Serendipity: Avatar Plugin für Gravatare, Favatare, Pavatare,...

Aufgrund der Blog-Parade "Blogtipps für Einsteiger" habe ich Grischas Beitrag Gravatare, Favatare und Pavatare entdeckt. Ich kannte bisher nur Gravatar, einen Dienst, der für Blogkommentare einen Avatar (Icon) bereitstellt, sodass man in jedem Blog (dass diesen Dienst unterstützt) auch mittels diesem Icon in seinen Kommentaren erkannt wird. Für Serendipity gibt es ebenfalls ein Plugin, das "Avatar Plugin", dass diese Funktion bietet. Nachdem ich immer wieder lesen musste, dass der Gravatar Server recht behäbig ist, habe ich dieses nette Feature doch außen vor gelassen.
"Serendipity: Avatar Plugin für Gravatare, Favatare, Pavatare,..." vollständig lesen

Platz 21

Etwas gegrübelt habe ich schon, ob ich so eitel sein soll, dass hier zu posten. Aber andererseits freut es mich einfach, dass mein Blog gelesen (bzw. eben verlinkt) wird - was auch die recht zahlreichen Kommentare der letzten Tage bestätigen. Also: "Nur ein Blog" ist  schon seit ein paar Monaten auf blogscout.de registriert. Neben einigen interessanten Statistikfunktionen bietet blogscout auch die Liste der Top-Blogs auf der mehrere tausend deutschsprachige Blogs gelistet sind. Einige recht bekannte Namen sind dort zu finden. Nachdem die Berechnungsweise vor ein paar Tagen umgestellt wurde, ging es mit meinem Blog recht bergauf. Insbesondere Links zum Blog werden dabei eingerechnet und nicht so sehr die Anzahl der BesucherInnen.
Was erblicke ich heute? "Nur ein Blog" findet sich auf Platz 21. Da darf man doch ein bisschen (ein klein wenig, …) stolz darauf sein, oder? Blicke ich auf die restliche Statistik meines Blogs, so ist auch die Anzahl der BesucherInnen in den letzten Tagen gestiegen. Soweit ich das nachvollziehen kann liegt das einerseits an meiner Teilnahme an der Blog-Parade "Blogtipps für Einsteiger" und andererseits an der Aktion "ÄltesteR BloggerIn Österrreichs", die doch immer wieder erwähnt wurde.
Aber Zahlen sind nicht alles. Mehr freut es mich, dass ich im Rahmen der Blog-Parade wieder neue Kontakte knüpfen konnte und dass eben interessante Kommentare im Blog eingebracht wurden. Das macht erst den Reiz des bloggens aus, die Interaktion mit anderen. Danke daher an alle meine aktiven (und natürlich auch an die "inaktiven") LeserInnen.
Nun, Bescheidenheit ist eine Zier - trotzdem gehe ich jetzt ein Glas Milch auf die Zahl 21 trinken ;-)
PS: Ich rechne damit, dass mein Ranking bald wieder absinkt. So etwas sind Momentaufnahmen, wie auch das Auf und Ab der Vorwochen zeigt.
tweetbackcheck