Zum Inhalt springen

Serendipity Buch wird versendet

Cover des Buches Serendipity

Amazon teilt mir gerade mit, dass das Buch des Jahres 2008 gerade versendet wird: “Serendipity. Individuelle Weblogs für Einsteiger und Profis”. Auf dieses Werk haben wir Serendipity Freaks schon lange gewartet. Dank unserem Supergarv, Garvin Hicking, ist es nun Wirklichkeit.

Natürlich braucht man zum einfachen bloggen mit S9y kein Buch mit rund 700 Seiten. Garvin hat - soweit ich das bisher mitbekommen habe - in diesem Buch all sein Wissen hinein gepackt. So erfahren wir einiges über Plugins - von der Bedienung bis zum programmieren -, über Templates, die API und vieles mehr.

Sobald ich das Buch in Händen halte kann ich euch dann mehr erzählen und auch herausfinden, wofür ich es gebrauchen kann.

Ein Blick auf die Produktseite bei Amazon hat mich überrascht. Es sind nur mehr zwei Exemplare vorhanden. Hat Amazon so wenige Bücher vorrätig oder ist der Ansturm auf das Buch größer als gedacht?

Neues zum Photowalk Wien

Für alle die nicht wissen worum es geht - der Hinweis auf den Artikel WebPlausch zu flickr und Photowalk.

Was mich/uns besonders freut ist, dass Martin Gratzer, der österreichische Photowalk-Pionier, voraussichtlich an diesem Tag nach Wien kommen wird um mit uns zu “walken”. Martin hat den Photowalk auch gleich auf der Photowalk-Website angekündigt. Danke dafür.

Auch in Facebook kann man aktiv werden, der dortigen Photowalk Gruppe beitreten oder auch bei der Terminankündigung zum Photowalk Wien sein Interesse bekunden, Fragen stellen, etc.

Wichtig für unseren Photowalk ist die Flickr Gruppe Photowalk. Alle, die jetzt schon wissen, dass sie mitmachen, können jetzt schon beitreten. Und natürlich sind alle PhotowalkerInnen herzlichst eingeladen ihre Fotos in der Gruppe zu plazieren. Nicht abschrecken lassen von den recht eindrucksvollen “Profi”aufnahmen. Martin hat mir bestätigt, dass jedes Bild herzlich Willkommen ist. Der Photowalk ist auch im Diskussionforum angekündigt und es wird schon kommentiert, was ev. Thema sein kann.

Den dortigen Aufruf von Beate Firlinger möchte ich aufgreifen. NichtwienerInnen sind herzlich Willkommen und helfen uns WienerInnen eventuell einen anderen Blick auf unsere Stadt zu werfen.

Auch auf Venteria habe ich den Photowalk und den WebPlausch über flickr angekündigt. Wenn ihr noch weitere Bewerbungsmöglichkeiten seht - bitte einfach selbst weiterwerben (bloggen…) oder hier Anregungen kommentieren.

WebPlausch zu flickr und Photowalk

Gemeinsam mit meinen Blog Parade Kolleginnen von MAIN haben wir eine neue Aktion ausgeheckt, die in zwei Teilen stattfindet. Beate Firlinger hat sie schon im MAIN_blog unter plauschen, knippsen, … angekündigt.

WebPlausch flickr

Die Fotoplattform bzw. -community “flickr” kennen viele. Es gibt aber etliche Menschen, die sie noch nie aktiv genutzt haben oder gerade einmal Fotos hineinstellen. Dass man dort Gruppen zum diskutieren und zum gemeinsamen Foto sammeln anlegen kann, dass man Fotos bloggen, auf einer Landkarte bestimmten Orten zuordnen kann und die eigenen Fotos sogar nachbearbeiten kann, dass wissen wenige.

Wer noch nie in Flickr war, gerne gemeinsam mit Hilfe einsteigen möche oder ein paar Funktionen dazulernen möchte, der/die ist herzlich zum WebPlausch “Flickr” eingeladen. Am Montag, den 16.06.2008, kann an ohne Voranmeldung ab 18.00 Uhr (bis sicherlich 22.00 Uhr) kurz oder länger in der MAIN_base, 1060 Wien, Marchettigasse 7/1, vorbeischauen. Eventuell sind auch ein paar Fotografen anwesend, die gerne auch Tipps zum richtigen knippsen geben - besonders interessant für den zweiten Teil der Aktion. Dazu aber später mehr.

Was ein Webplausch ist wird auf webplausch.info unter “Der WebPlausch” erklärt.

Gleichzeitig wollen wir mit allen Interessierten an diesem Tag den Photowalk für den Samstag darauf vorbesprechen

Photowalk

Zweiter Teil der Aktion ist dann ein Photowalk am Samstag, den 21.06.2008, ab 14.00 Uhr. Den genauen Treffpunkt werden wir am Montag zuvor beim WebPlausch vereinbaren und natürlich über Nur ein Blog, MAIN_blog und webplausch.info ankündigen.

Was ist überhaupt ein Photowalk? Das erklärt uns die entsprechende Seite auf photowalk.at. Ein kurzes Zitat:

Das Wort Photowalk kommt von photowalking, wobei eigentlich nur das Gehen (walk) mit einer Kamera gemeint ist. Dabei [also beim Gehen] werden Fotos gemacht - von allem was dem FotografInnen rund herum interessant erscheint. In erster Linie geht es hier um den Spaß am Fotografieren und das Verbessern der eigenen Fähigkeiten mit der Kamera. Man kann und soll sich dabei mit den anderen TeilnehmerInnen austauschen und neue Erfahrungen sammeln.

<

p>Ob man mit der 5.000 Euro Kamera oder mit seiner Handycam dabei ist, ist vollkommen egal. Es zählt das gemeinsame Spass und Freude haben - und auch das gegenseitige von einander lernen und inspirieren. Unser Photowalk soll unter einem Motto stehen, wobei wir dieses am Montag beim WebPlausch gemeinsam besprechen möchten.

<

p>

Wer möchte, kann dann die beim Photowalk aufgenommenen Fotos auf Flickr plazieren. Daher der WebPlausch im Vorfeld - wobei ein Besuch beim WebPlausch unabhängig vom Photowalk ist.

Weitere Informationen

In den nächsten Tagen werde ich euch noch mit weiteren Infos rund um Gruppen und Foren rund um Photowalks versorgen. Wer mag, kann schon jetzt per Kommentar Ideen für den Photowalk posten.

eeePC als digitaler Fotorahmen

Beim heutigen Web Montag Wien (Bericht folgt) hat jemand scherzhaft gemeint, ich hätte schon ein eeePC Blog. Nun, dieser “Aufforderung” muss ich nachkommen :-). Nachdem etliche Leute meinen eeePC hochheben wollten und viele Fragen hatten, diskutierten wir auch Einsatzmöglichkeiten.

Vorige Woche stand ich im Elektronikmarkt und staunte über ein etliche Meter langes Regal - mit mehreren Fächern - voll mit digitalen Fotorahmen. Manche kosteten 200, 300 und mehr Euros. Dabei brüsten sich die 200 Euro Geräte mit einer Auflösung von 800x480 Pixel - die gleiche Auflösung wie der eeePC.

Ansonsten haben die meisten Fotorahmen eine Slideshow Funktion, einen MMC/SD Kartenslot, USB und etwas internen Speicher - vielleicht noch einen Wecker. Fernsteuerung, Bluetooth sind oft den teuren Rahmen vorbehalten.

Und was macht man damit. Fotos der Familie am Arbeitsplatz “sliden”. Den Lieblingsfilm ablaufen lassen (?) oder die letzten Urlaubsvideos im Wohnzimmer rotieren lassen.

So, und jetzt mache ich ein wenig Werbung für mein derzeitiges Lieblingsspielzeug ;-) Ein paar Euros (je nach Vergleichsrahmen) draufgelegt und ich bekomme fast alles vom eeePC genauso geliefert. Außer das er halt keine Mahagoninachbildung um den Screen hat und auch die Tastatur ev. den Gesamteindruck stören mag. Dafür lässt sich der eeeBilderrahmen nicht nur für Fotos und Filme sondern zu noch viel mehr verwenden, hat WLAN und einiges mehr.

Allein der Unterschied im Stromverbrauch wäre noch interessant.

tweetbackcheck