Zum Inhalt springen

G1Notizen: Warten, auspacken mit Jana

Jana packt das G1 aus

Das lang “ersehnte” Update von Android lässt noch auf sich warten. “Laut Eva”:http://www.mobileblogger.at/2009/02/g1notizen-warten-android-everywhere/comment-page-1/#comment-135 von “mobileblogger.at”:http://mobileblogger.at kommt das Update erst mit Anfang März.

Dafür hatte ich heute ein nettes Erlebnis. Auf dem Weg zur Mariahilfer Strasse las ich in der U-Bahn noch ein wenig die Tweets der letzten Stunden. So fand ich auch “Janas Tweet”:http://twitter.com/digiom/status/1258379546

bq. got my googlephone bagged! heading to MQ, room TF, for my own ‘lil unboxing party! #g1

Also, eine Station früher ausgestiegen und auf gut Glück durchs MQ geschlendert. Jana war wirklich da und wir konnten gemeinsam das G1 auspacken, Akku einlegen etc. Einige Fotos (mit dem iPhone gemacht) findet ihr in meinem Album “Jana packt das G1 aus”:http://www.flickr.com/photos/lender/sets/72157614514506554/. Jana hat darüber “auch schon gebloggt”:http://digiom.wordpress.com/2009/02/27/g1-und-ich-und-was-wir-miteinander-anstellen-werden/.

Also viel Spass damit, Jana.

Außerdem gibt es nach dem Plaudern mit Jana vielleicht mal einen speziellen WebPlausch. Keine Angst, nicht zum G1 oder Android, sondern zu einem ganz anderem Thema. Nun, lasst euch überraschen.

Minus zwei für mein Blog

Christian Hennerfehr hat mich in “einem Tweet”:http://twitter.com/kulturmanager/statuses/1246327772 darauf hingewiesen, dass mein “Google PageRank” (Erklärung bei “Wikipedia”:http://de.wikipedia.org/wiki/PageRank) gefallen sei. Darauf schaute ich selbst nach und sah, dass mein Blog bis zum 8. Jänner 2009 einen PR von 6 hatte und danach auf 4 gefallen ist.

Ein Blick auf meine Besucherstatistik zeigt mir, dass mehr Artikel gelesen werden, als noch von einem halben Jahr. Naja, gelesen sollte man nicht schreiben. Aufgerufen wäre der bessere Ausdruck. Damit hat der PR Abstieg keine negativen Konsequenzen hinsichtlich Leserzahl. Und solange ich nicht Werbung schalten möchte, ist diese Frage wohl weiterhin irrelevant.

So oder so trifft mich der Umstand eines geringeren PageRanks daher nicht sehr. Aber eines würde mich doch interessieren. Was könnten die Gründe sein, dass mein Blog zwei Punkte abgestuft wurde. Bei einem Gespräch, dass ich gestern abend führt, war die Meinung, dass es ev. daran liegt, dass ich eher kurze Artikel veröffentliche. Und kurze Artikel wären - in Verbindung mit dem zweiten Punkt - von Google nicht so gern gesehen. Zweiter Punkt könnte sein, dass ich thematisch breiter geworden bin - und das würde Google als “irrelevanter” einstufen. Ein Blick in mein “Archiv”:http://www.robertlender.info/blog/archive zeigt mir aber (korrigiert mich, wenn ihr das anders seht), dass ich im ganzen vorigen Jahr thematisch nicht so eng geschrieben habe.

Und auch wenn dieser Artikel damit wieder kürzer ist ;-) stelle ich nur die eine Frage: Habt ihr eine Ahnung, Vermutung woran es liegen könnte?

Faschingsumzug in Gmünd 2009 auch mit Twitterwall und Co.

Ich war heute ganz verwundert, als ich in meine Webstatistik blickte. Eine der meist aufgerufenen Seiten war mein “kurzer Bericht über den Faschingsumzug im Gmünd 2008”:http://www.robertlender.info/blog/archives/2408-Gmuender-Faschingsumzug-live-im-Internet.html.

Die Erklärung war dann ganz einfach. Die rührigen Wahlkärntner, WebPlauscher, Gipfelblogger und Barcamp-Besucher Monika und Achim Meurer bieten auch 2009 den “Faschingsumzug in Gmünd per Live-Übertragung”:http://www.soisses.at/2009/02/23/faschingsdienstag-live-ubertragung-faschingsumzug-gmund/ an. Anscheinend haben danach etliche gesucht.

Diesmal geht es aber noch tiefer ins Web. Über “soisses live”:http://soisses.at/live/ gibt es nicht nur am 24.2. ab 14.00 Uhr einen Videostream, sondern auch die Möglichkeit zu chatten bzw. eine Twitterwall (Hashtag ist mir noch keiner bekannt). Damit kann man auch aus einem “kleinen” regionalen Event durchaus ein größeres Ereignis werden lassen.

Also viel Spass allen beim Umzug. Vielleicht schaue ich später in die Aufzeichnung ein wenig rein.

Und nächstes Jahr wundere ich mich wieder warum so viele auf diesen Artikel zugreifen ;-)

Twittern und Accessibility

Ein wenig verspätet möchte ich auf zwei Blogeinträge von Kerstin Probiesch verweisen. Der erste beschäftigt sich mit Personen bzw. Institutionen, denen man auf Twitter folgen kann um sich über “Accessibility zu informieren”:http://www.barrierefreie-informationskultur.de/2009/01/29/microblogging-und-barrierefreiheit-1-twitterliste-accessibility/.

Der “zweite Beitrag”:http://www.barrierefreie-informationskultur.de/2009/02/12/microblogging-und-barrierefreiheit-2-informationen-finden-bei-twitter-und-co/ gibt Tipps wie man das Thema “Accessibility” bzw. “Barrierefreiheit” in Twitter suchen bzw. plazieren kann. Nachdem Kerstin dabei generell über Suchmöglichkeiten, Hashtags,… schreibt, ist das auch für alle anderen interessant, denen Twitter noch wenig sagt.

Nebstbei ein Dank für die Erwähnung von “@accessibility”:http://twitter.com/accessibility den Nur ein Blog und das “MAIN_blog”:http://mainweb.at/blog mit Hinweisen auf ihre Artikel zum Thema Barrierefreiheit befüllen.

tweetbackcheck