Zum Inhalt springen

Photowalk Vienna: Back Forward to the Roots

Schild mit Aufschrift U2 Am Samstag, den 4. Dezember ist es wieder soweit. Wir (“Beate Firlinger”:http://www.beatefirlinger.at, “Andreas Hafenscher”:http://blog.webnfoto.com und ich) laden wieder zu einem Photowalk in Wien.

Diesmal lautet das Motto “Back Forward to the Roots”.

Denn wir kehren wieder ein wenig zum Anfang zurück…

"Photowalk Vienna: Back Forward to the Roots" vollständig lesen

e-Mitschrift

Heute hat mich eine Frage per Twitter ereilt:

bq. ….würdest du #iPad (Alternative?) zur Mitschrift (od. Voice Aufzeichnung) in Vorlesungen empfehlen?

Gute Frage. Ich darf mal weit ausholen und möchte ein paar Möglichkeiten aufzeigen, die ich zumindest alle mal ein wenig durchprobiert habe. Die für mich perfekte Lösung habe ich noch nicht, aber die muss auch jedeR für sich selbst finden. Daher sind auch Kommentare über anderweitige Anwendungsszenarien mehr als willkommen.

Beginnen wir also mit Papier und Kugelschreiber…

"e-Mitschrift" vollständig lesen

Barcamp Vienna (Nr. 2) 2010 verschoben

Anfang Oktober 2010 hätte eigentlich das zweite Barcamp Vienna in diesem Jahr stattfinden sollen. Nun ist es auf 20./21. November 2010 “verschoben worden”:http://www.barcamp.at/Barcamp_Vienna_10/2010. Nicht ideal so knapp davor. Aber es gibt immer gute Gründe. Und OrganisatorInnen sind abhängig von vielen anderen Gegebenheiten. Auf alle Fälle: Ich kann auch an diesem neuen Termin teilnehmen.

Jetzt habe ich ein wenig mehr Zeit mich auf das Barcamp vorzubereiten:

  • Ich muss mir einen neuen “Spruch” für eine neues T-Shirt überlegen; das ist quasi schon Tradition bei mir
  • Ich hoffe mein iPhone4 mit Ende November in Händen zu halten und dieses als Fotoapparat und Videocam einzusetzen
  • Eine Werbeaktion für den Blue Beanie Day 2010 überlegen
  • Ev. eine Session - falls es was wird - über den Accessibility Herbst 2010 vorbereiten
  • Andere Session Ideen zu wälzen
  • “webtermine.at”:http://webtermine.at muss dort natürlich auch präsent sein.
  • Den Freitag davor habe ich mir für eine eventuelle Aktion für alle Barcamp Newbies freigehalten. Apropos: Die “Frag mich was zum Barcamp Aktion”:/blog/archives/3171-Frag-mich-was-zum-Barcamp gilt natürlich weiterhin.
  • Vielleicht schaffe ich es bis dahin auch die WebPlausch Seite zu relaunchen und diese Idee neu zu präsentieren

Ansonsten sollte ich mir wohl nicht viel mehr für das Barcamp vornehmen, da ich ja auch noch Zeit zum zuhören und diskutieren haben möchte…

Aber vielleicht hat trotzdem jemand noch eine Idee, was ich am bzw. rund um das Barcamp machen könnte.

S9y Twitter Plugin funktioniert wieder

Vor kurzem berichtete ich über die “Arbeiten an einem Twitter Plugin Update”:/blog/archives/3186-S9y-Twitter-Plugin-mit-OAuth-im-Test für Serendipity.

Garvin hat sich mit den bisherigen Arbeiten beschäftigt und eine “funktionsfähig Beta”:http://garv.in/serendipity/index.php?url=archives/1398-Serendipity-Twitter-Plugin-mit-OAuth.html veröffentlicht. Wie ich an meinem vorherigen Blogposting sehen konnte funktioniert das Plugin bei mir tadellos.

Der Registrierungsvorgang bei Twitter ist ein wenig kompliziert - man muss ein wenig Daten hin- und herkopieren. Aber nach ein paar Minuten sendet das Blog wieder einen Tweet pro neuer Blognachricht.

Danke an Garvin Hicking, Silvio Kunze und allen anderen, die hier mit geholfen haben.

Ich will eure Adresse kopieren und nicht stehlen

Es gibt “Kleinigkeiten” die sind einfach ärgerlich.

Wieder einmal lande ich auf einer Website, diesmal eines Gasthauses. Dort möchte ich die Adresse in eine Mail kopieren. Aber das geht nicht. Denn der Text ist gar kein Text sondern eine Grafik…

Am iPhone surfend finde ich ein Hotel und will dort anrufen. Also Telefonnummer kopieren … nein, geht nicht … ist ja eine Grafik.

Bitte liebe Hoteliers, GastwirtInnen, FirmenbesitzerInnen. Lasst eure Kunden doch eure Kontaktdaten kopieren. So finden sie sich in Mails an FreundInnen, in Telefonlisten am Smartphone, …. Vielleicht erhöht das eure Chance auf neue KundInnen. Und bitte… sagt das auch euren WebdesignerInnen.

Danke.

PS: Das musste ich aufgrund aktuellen Ärgernis mal loswerden.

tweetbackcheck