Zum Inhalt springen

Wozu braucht eine Mailbox eine Browsererweiterung

Aus der guten alten Zeit habe ich noch einen GMX Account, den ich hin und wieder auch nutze. Jetzt kam eine Mail von GMX die mich etwas stutzig machte.

Lest selbst:

bq. …der Speicher Ihres Freemail-GMX Postfachs kann ab sofort von 1.000 MB auf 1.500 MB erweitert werden. Das bedeutet: 500 MB mehr Platz für Ihre Emails! Zur Aktivierung des zusätzlichen E-Mail-Speichers benötigen Sie eine Programmerweiterung, die Sie hier kostenlos und ohne Verpflichtungen herunterladen können. Bitte klicken Sie auf “Aktivieren”, um Ihr Postfach von 1.000 MB auf 1.500 MB kostenlos zu erweitern und die nötige Programmerweiterung zu installieren.

Jetzt frage ich mich. Wozu muss GMX eine Programmerweiterung in meinem Browser installieren, wenn sie allein die Größe meines E-Mail-Postfachs vergrößern?

Kurz mal auf den Link geklickt und siehe da:

GMX will wirklich eine Browsererweiterung installieren - Firefox will dazu aber brav meine Zustimmung. Die habe ich verweigert. Wenn mir GMX das nicht vorher sinnvoll erklärt, lasse ich die nicht in meinen Browser rein.

Apple nutzt Amazon?

Hat Apple zu wenig Kapazität in seinem Rechenzentrum? Oder interpretiere ich die Ausgabe meiner “Little Snitch App”:http://www.obdev.at/products/littlesnitch/index-de.html einfach falsch?

Screenshot - siehe Artikel Text

Laut dessen verwendet der “Photostream Agent” S3 von Amazon. Und dieser Agent wurde gerade dann gestartet, als ich den “Fotostream” in iPhoto aktivierte.

Ein kurze Anfrage bei Google hat gerade einen Tweet mit der gleichen Feststellung ergeben. Aber vielleicht habe ich einfach die falschen Suchworte verwendet. Naja, jetzt kümmere ich lieber mal um meine Fotos.

Wie man ein Blog umzieht bzw. auflöst?

Mit dem Jahr 2009 habe ich ein eigenes Sideblog, das “Schnipselblog”:http://schnipselblog.info mittels “Posterous”:http://posterous.com eröffnet.

Die Hintergrundidee “beschrieb ich”:/blog/archives/2882-Inhalte-zwischen-drei-Blogs-aufteilen damals enthusiastisch, hielt aber auch fest

bq. Ich hoffe, ihr seht das auch als eine ganz gute Arbeitsteilung an. Wie gut es funktioniert, wird die Zeit und das Experimentieren meinerseits bzw. eure Anregungen und Kritik zeigen. Das damit eventuell in meinem Blog weniger Artikel zu lesen sind, kann schon sein. Aber auf die Quantität allein kommt es nicht an. Ich bin mir aber sicher, dass es in “Nur ein Blog” auch durch ein weiteres “Sideblog” noch genug zum Lesen geben wird.

Fast vier Jahre später denke ich darüber nach, das Schnipselblog links liegen zu lassen. Noch dazu wo sich Serendipity immer besser als “Posterous Alternative”:/blog/archives/3401-S9y-als-Posterous-Alternative darstellt.

"Wie man ein Blog umzieht bzw. auflöst?" vollständig lesen
tweetbackcheck