Zum Inhalt springen

Weihnachtlicher Literatur-Twitter-Wettbewerb

Könnte ihr euch noch an die “erste Literatur-Twitter”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/litpreis/literatur-twitter-2009/tweets-der-preistragerinnen/ Preisverleihung erinnern?

Jetzt ist es wieder soweit. Die LiteraturbloggerInnen vom “Duftenden Doppelpunkt”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at und Nur ein Blog starten den Weihnachtlichen Literatur-Twitter.

Von 15. September bis 15. November 2012 kann jedeR TwitterantIn mittels eines oder mehrerer Tweets mitmachen:

bq. 140 Zeichen über Weihnachten. In diesem Rahmen können sie sich auf Twitter frei entfalten. Das mögliche Spektrum der Tweets reicht von einem spirituellen bzw. religiösen Zugang bis zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Fest des Friedens bzw. der Adventzeit.

Weihnachten hat es nötig. Schon im August gibt’s die ersten Lebkuchen in den Supermärkten. Die einen sehnen es herbei, den anderen ist es nur lästig. Die einen wollen den religiösen Hintergrund betonen und die anderen nervt der Kitsch. All das könnt ihr jetzt in Tweets hinterlassen.

Es gibt auch nette Preise :) und ein paar Teilnahmebedingungen. Nichts dramatisches aber doch wichtiges - um einerseits die Tweets für die Preise verwenden zu dürfen und andererseits um sicherzugehen, dass die teilnehmenden Tweets auch wirklich erfasst werden. Aber im Detail “erzählen das sehr genau”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/2012/09/13/weihnachtliche-literatur-twitter/ Petra und Georg.

Also mitmachen und für Weihnachten eintreten oder heftig dagegen twittern. Aber bitte literarisch und unter 140 Zeichen.

Wenn etwas nicht verständlich ist, dann fragt mich oder die LiteraturbloggerInnen.

Schon beim letzten Literatur-Twitter hat es mich erstaunt, wieviel Inhalt und Aussage man in wenige Zeichen fassen kann. Erstaunt mich doch bitte diesmal wieder…

tweetbackcheck