Zum Inhalt springen

das leben auf seite vierzehn

neulich hat mich die dame auf dem titelblatt gefragt wie die anderen seiten des lebens so seien

verlegen kratzte ich meinen kahlgewordenen kopf überlegte ob ich ihr von den kriegen auf seite drei von den korrupten managern auf seite fünf oder von den athleten auf seite sechzehn erzählen soll

nachdem ich nochmals auf ihr schwarzweißes lächeln sah meinte ich nur etwas bunter gnädige frau etwa so wie in der sonntags-farbbeilage

Creative Commons nutzen

Creative Commons IconsCreative Commons ist eine einfach Möglichkeit seine Werke mit einer Nutzungslizenz zu versehen.

Georg Holzer (Blogger, Journalist und Barcamp Klagenfurt Initiator) ist seit kurzem bei der Futurezone tätig und schreibt für diese umfangreiche “Knowhow Texte”. Aktuell gibt es einen Artikel “Wie Creative Commons richtig genutzt wird”:http://futurezone.at/digitallife/17620-wie-creativecommons-richtig-genutzt-wird.php.

Georg nimmt dabei auch die Frage wie es denn mit Rechtssicherheit und Änderung der Linzenzen so sei.

Mein Blog und die meisten Inhalte (Fotos, Texte, …) die ich im Web so verbreite unterliegen auch einer Creative Commons Lizenz:

“Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Österreich (CC BY-NC-ND 3.0)”:http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/at/

Immer wieder interessant, wer meine Fotos dann so nutzt - siehe auch Wo sind meine Bilder hin…

IKT - oder ein Bild der Schieflage

Früher hieß es EDV (Elektronische Datenverarbeitung).

“Neuerdings” nennen wir es IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien). Gut so.

Die Frage ist, was davon vermitteln wir wirklich, was ist der Schwerpunkt? Um was dreht sich das Ganze?

Bevor ich lange darüber schreibe:

Das Wort IKT mit dreimal so großem T

Und das ist das Problem.

tweetbackcheck