Zum Inhalt springen

Mach dich bereit für den Blue Beanie Day 2013

Mein Profilfoto mit blauer HaubeHeute, am 30. November 2013, ist Blue Beanie Day. Mein Profilfoto auf Twitter und Facebook trägt eine Blaue Haube als Zeichen, dass mir Webstandards und ein barrierefreies Web ein Anliegen sind.

Dazu habe ich auch einen “Artikel auf BIZEPS”:http://www.bizeps.or.at/news.php?nr=14558 verfasst.

Der - auch in der Web Accessibility Szene - nicht unbekannte Christian Heilmann hat für alle die spät dran sind einen “virtuellen Haubenaufsetzer”:http://christianheilmann.com gebastelt. Mit diesem kann man seinem Profilfoto eine blaue Haube verpassen.

Weiters sammle ich Statements warum DIR ein barrierefreies Web, ein Web ohne Hindernisse bzw. Standards im Web wichtig sind. Twitter sie mit #bbd13 als Hashtag, mail sie an “blog@robertlender.info”:mailto:blog@robertlender.info oder kommentiere hier. Ich sammle diese und werde sie heute und morgen veröffentlichen (natürlich jeweils mit Link zum Urheber).

Wer dem Hashtag #bbd13 auf Twitter, Facebook,… folgen möchte, kann dies einfach über die Sammelseite “bbd13 auf tagboard”:https://tagboard.com/bbd13/148851 tun.

Also, setzt ein Zeichen - tragt blaue Hauben.

Der Blue Beanie Day 2013 naht

Am 30. November ist wieder Blue Beanie Day. An diesem Tag setzen Menschen weltweit blaue Mützen auf um für Webstandards und barrierefreies Web zu werben.

Warum, weshalb? Darüber schrieb ich “2012 in einem Artikel auf BIZEPS”:http://www.bizeps.or.at/news.php?nr=13672.

Nun gibt es das offizielle Blue Beanie Day “Tumblr Blog”:http://bluebeanieday.tumblr.com an dem jedeR mitwirken kann. Fotos, Ideen, Gedanken … einfach “einreichen”:http://bluebeanieday.tumblr.com/submit.

Weiters gibt es auch eine “Flickr Gruppe”:http://www.flickr.com/groups/bbd13/ für das eigene Profilfoto.

Hmm. Ich hatte eigentlich vor im Vorfeld mehr Werbearbeit zu leisten. Aber privates und berufliches kamen mir in die Quere - und ein Blog, das softwaremäßig ein wenig Schluckauf hatte. Aber noch sind es 14 Tage und jede Idee ist Willkommen ein wenig dafür zu trommeln.

Captchas: Wenn in der Satire viel Wahrheit steckt

Die Satireseite Die Tagespresse ist immer wieder lesenswert.

Nun hat sie sich einem in meinem Blog immer wieder kehrenden Thema gewidmet: Dem Captcha.

Diese sollen Bots (quasi softwaremäßige Robots) hindern Websites zu betreten, Formulare auszufüllen oder Kommentare abzuschicken. Menschen sollen die von den Captchas gestellten Aufgaben aber lösen können.

Nun titelt die Tagespresse: Schaffte Captcha nicht: Mann findet heraus, dass er Roboter ist.

Vielleicht ist das der wirklich Grund warum wir immer wieder daran scheitern. Wir sind oder werden immer mehr zu Robotern …

Also: Lesen, lächeln … und nachdenken.

tweetbackcheck