Zum Inhalt springen

Serendipity: Das Buch des Jahres vorbestellen und bewerben

Cover Serendipity Handbuch

Über das Buch des Jahres 2008 habe ich schon berichtet.

Nunmehr gibt Garvin bekannt, dass das Buch “Serendipity. Individuelle Weblogs für Einsteiger und Profis” voraussichtlich mit Mai 2008 erscheinen wird. Rund 700 Seiten versprechen nicht nur einen Überblick sondern einen tiefen Einblick in alle Facetten meiner Lieblings-Blogsoftware.

Vorbestellen kann man das Buch schon jetzt über Amazon und OpenSourcePress. Nachdem solche Bücher nicht die größte Auflage haben, hilft jede Vorbestellung, dass das Buch alsbald am Markt erscheint. Und bei wem, als bei Garvin, hätte ich das Vertrauen, dass meine Euro 39,90 sicherlich gut angelegt sind. Daher ist meine Vorbestellung bei Amazon schon bestätigt :-)

Ebenso über die Ankündigung berichten:

Grischa hat die Vorankündigung auch gleich als Stöckchen geworfen, damit weiter über sie berichtet wird.

Ich lege noch eines drauf: Wer bis Ende Februar 2008 (in seinem/ihrem Blog, etc.) über das Buch berichtet und auf die Vorbestellungsmöglichkeit hinweist , der/die kann sich per Trackback, Kommentar oder E-Mail per mir melden. Warum? Weil es fürs bewerben etwas gibt :-) Unter allen TeilnehmerInnen verlose ich nämlich eine Buchzusendung über Amazon im Wert bis zu Euro 39,90. Das Serendipity Buch von Garvin gilt natürlich nicht, denn das müsst ihr schon selbst vorbestellen - das ist Ehrensache!

Warum ich das mache? Weil ich froh bin, dass es jetzt ein ausführliches Handbuch zu S9y geben wird und das auch sicherstellen möchte. Außerdem hat Garvin mir/uns schon so oft ganz unentgeltlich Support geleistet und Plugin-Programmierwünsche erfüllt, dass ich mich hiermit etwas revanchieren möchte.

Also, weitersagen und weiterschreiben.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

ELMI42-MELLE WeBlog : Serendipity: Das Buch zum Weblog

"Serendipity: Das Buch zum Weblog" vollständig lesen
Das offizielle, umfassende Serendipity-Handbuch für Einsteiger und Profis , des Autors Garvin Hicking Jetzt vorbestellen bei Amazon oder Open Source Press! Auch Robert Lender ist erster Ansprechpartner bei Fragen rund um s9y. Auf diesem Wege, bed

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

silvia :

Ich habs getan! Ich hoffe der Trackback kommt auch mal an.

Robert Lender :

Freut mich! Wieder ein Schritt näher zur raschen Veröffentlichung des Buches. Trackback kam nicht an. Aber in deinem Beitrag gibt es auch keinen direkten Link zu mir. Um Spamkommentare/trackbacks zu verhindern prüft mein Spamplugin ob es diesen Link auch gibt. Vielleicht liegt es daran.

Michael Andres :

Moin Robert, ich glaube ich schreibe dir das erstemal, also sei dir vorweg mein tiefer Dank für deine Arbeit mit s9y gesagt. Da ich immer noch nicht verstanden habe wie man einen Fremdeintrag im eigenen Blog darstellt, kopiere ich einfach mal den entsprechenden Textausschnitt in meinen Blog.

Gruß, Michael

Robert Lender :

Danke für die netten Worte - auch in deinem Blog.

Zu deinem "Problem". Kannst du mir nochmals erklären, was du noch nicht verstanden hast. Dann kann ich dir vielleicht weiterhelfen.

Michael Andres :

Moin Robert,

auch du kannst nette Worte schreiben. Danke. Zu meinem "Unverständnis": Ist es möglich zB: Deinen Original-Beitrag als Beitrag in meinem Blog zu übernehmen? Hmmm … ist wahrscheinlich immer noch unklar … wie schreib es nur? Nochmal … kann ich einen Beitrag erstelllen, der mittels Link (oder iframe) DEINEN Beitrag eins zu eins (inklusive Verweise und Kommentare) übernimmt? Also eine Kopie in einem anderen Blog erstellt?

Alles Liebe, Michael

Robert Lender :

Wir sind zwar jetzt etwas off topic, aber: Mir ist ein solches Plugin nicht bekannt. Mittels RSS Aggregator könntest du einzelne Beiträge reinholen, jedoch ohne Kommentare. So oder so wäre das aber prinzipiell bedenklich. Mein Blog untersteht einer Creative Commons Lizenz die dir die Nutzung meiner Texte erlaubt, sofern du sie auch wieder unter CC stellst und mich als Autor nennst. Bei anderen Blogs gibt es andere Nutzungsbedingungen und es wäre ev. auch ein Verstoss gegen das Urheberrecht. Wieso willst du überhaupt das alles einbinden (inkl. Kommentare)? Du kannst zitieren, einen Link setzen, Trackbacks. Aber ein bisschen eigener Inhalt ;-) muss schon sein…

Michael Andres :

Moin Robert,

A) Du hast recht, ich habe an das Urheberrecht garnicht gedacht. B) Ich habe mich falsch ausgedrückt und beschwöre dadurch Ärger hinauf. Sorry, ist nicht meine Absicht.

Aber dennoch noch ein Versuch es zu erklären. Ich meinte die "eins zu eins Kopie" wörtlich. Der Gedanke dabei ist relativ simpel: Ich schreibe in meinem Blog einen Text. Allerdings betreibe ich noch einen Blog. Da der Text aus Blog1 auch in 2 hervorragend reinpassen würde, wäre es interessant gewesen diesen auch in 2 inklusive der Kommentare aus Blog1 einzubinden … im Gegenzug müssten natürlich die Kommentare aus 2 auch in Blog1 automatisch auftauchen. Also wirklich zweimal das selbe, in getrennten Blogs.

Dennoch muß ich nun zugeben, das es ein Gedanke ist, der besser nicht umgesetzt wird.

Manchmal muß man einfach mal darüber geredet haben. :-)

Gruß Michael

Robert Lender :

Hallo Michael, alles klar. Ärger hast du nicht heraufbeschworen :-) Ich wollte dich eben nur warnen, da ich nicht wußte, wen und was du da einbinden möchtest.

Wenn beide Blogs dir gehören kannst du natürlich kopieren, was du möchtest. Eine interessante Frage, die ich mir gerne mal überlege.

Nur bei den Kommentaren kann es natürlich auch dazu führen, dass ein Kommentator etwas verwundert (vielleicht sogar ärgerlich) ist, wenn sein Kommentar (auch beim gleichen Beitrag) in einem zweiten Blog auftaucht.

Ich melde mich alsbald wieder…

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck