Beim nach Hause fahren schaute ich kurz in Twitter und … siehe da. “Markus Ladstätter”:http://twitter.com/marklad organisiert am Montag, den 3. August 2009, einen Webmontag - “siehe seine Ankündigung”:http://twitter.com/marklad/status/2893360366. Näheres sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im “Webmontag Wiki”:http://webmontag.de/location/wien/index.

Auch Präsentationen sind noch möglich. Wobei es keinen Beamer gibt. Ihr seid als auf “kreative” oder analoge Präsentationsmittel und -techniken angewiesen. Aber gerade das macht wohl auch ein wenig Spass.

Meiner einer wird sein neues Webspielzeug “Posterous”:http://posterous.com präsentieren. Dabei möchte ich aber auch Einsatzmöglichkeit diskutieren. Gleichzeitig werde ich mittels iPhone über mein “Posterous Blog”:http://roblen.posterous.com den Webmontag dokumentieren. Vielleicht schaffe ich auch ein paar Audiobeiträge.

Man sieht sich. :)

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • karolariegler 
    karolariegler via Twitter
    @jnicolas #webmontag http://is.gd/20OH6 u can attend whenever u like. like a litte #barcamp ...

2 Kommentare

Linear

  • Florian Figl  

    Bin schon sehr gespannt auf deine Posterous-Präsentation. Ich geh da mal völlig unvoreingenommen rein und lasse es mir gerne von dir erklären.

    Außerdem freue ich mich schon darauf, dich nun persönlich kennenzulernen. Deinem Podcast-Beitrag auf Posterous (ok - so unvoreingenommen bin ich eh nicht) nach, hast du eine sehr angenehme Erzähl-Stimme.

    • Robert Lender  

      Danke für das Stimmenlob - wobei ich für meine Stimme nichts kann, außer brav Milch zu trinken ;) Auf meine Posterous Präsentation bin ich auch schon sehr gespannt, da es ja keinen Beamer etc. gibt und ich mich auf Papier, Händen, Füsse und Stimme verlassen muss. Aber das wird ein interessantes Experiment für mich, ob man auch so zumindest Interesse für etwas wecken kann. Ansehen muss man es sich dann sowieso in alle Ruhe selbst.

      Freue mich, dich auch am Montag kennen lernen zu können.

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.