Logo DigitalksAm 15. März 2011, 18.00 Uhr, gibt es bei “Digitalks”:http://digitalks.at eine kostenlose Veranstaltung (im Museumsquartier Wien) zum Thema “Barrierefreiheit im Web”:http://www.digitalks.at/2011/02/14/digitalks-barrierefreiheit.

Neben “Markus Ladstätter”:http://www.bizeps.or.at/person.php?wer=lam, “Verein BIZEPS”:http://www.bizeps.or.at/, und “Martin Habacher”:http://mabacher.com/ (brachte den “Barchair”:http://www.mabacher.com/barchair auf die Barcamps) habe ich die Ehre ein wenig zum Thema beitragen zu dürfen.

Wen es interessiert: Digitalks Veranstaltungen sind zumeist recht schnell ausgebucht, daher rechtzeitig “anmelden”:http://www.digitalks.at/digitalks/anmeldung/

Es ist zwar schon ein wenig alt, aber das Layout ist noch immer faszinierend und die Artikel anregend. Daher habe ich noch drei gedruckte Exemplare des “Logbuch Accessibility”:http://www.mainweb.at/wissen/publikationen/elogbuch-accessibility/ hervor gekramt und werde diese am 15. März verlosen.

Vielleicht fällt es jemanden auf. Die Veranstaltung wird von “alleinr.at”:http://alleinr.at unterstützt, damit die Veranstaltung per Livestream auch im Internet mit verfolgt werden kann. Natürlich ist das Sponsoring durch alleinr.at (nicht das Sponsoring selbst) ein kleiner (ernsthafter) Gag. Das Motto lautet:

bq. Ruhe im Web muss dort aufhören, wo es gilt unsere Stimme für Web Accessibility zu erheben.

Auf der “Ankündigungsseite”:http://www.digitalks.at/2011/02/14/digitalks-barrierefreiheit sind Anregungen, erste Fragen vorab, etc. herzlich willkommen. Denn eine typische Digitalks Veranstaltung besteht nicht aus Powerpoint Präsentationen. Hier wird gesurft, gezeigt, ausprobiert. D.h. so live und praxisnah wie möglich.

Nebstbei: Es wird Zeit für eine “BesucherInnenaktionen”:/blog/archives/3221-BesucherInnenaktion-Herbst-2010. Wer mich bei der Digitalks Veranstaltung auf diesen Blogbeitrag anspricht, für den gibt es einen freien Wunsch für einen Artikel in diesem Blog. Thematisch zugelassen ist fast alles…

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.