Zum Inhalt springen

Podcast Barcamp: Ein tweetiger und booiger Rückblick

Mischpult

Zwei Tage “Podcast Barcamp Vienna”:http://www.barcamp.at/Podcast_BarCamp liegen hinter mir. Viele Eindrücke, viele Gespräche, Diskussionen,… das muss ich mal “verdauen”. Daher wähle ich die Methode meine eigenen Tweets der letzten Tage zu zitieren - und ein wenig zu kommentieren.

Somit beginne ich am 15. Oktober vormittags…

bq. AudioBoo ist bereit für das Podcast Barcamp “http://boo.fm/b506419”:http://boo.fm/b506419 #barcamp #podcast #pccvie

“Audioboo”:http://audioboo.fm ist ein Online Service über den ich (z.B. per iPhone, Android Mobile) 3 Minuten Audioaufnahmen machen kann. Diese werden (wenn man will) über Twitter, Facebook, Posterous und Tumblr weiter verbreitet. Somit eine ganz einfache Möglichkeit mit dem podcasten zu beginnen. Ich selbst nutzte Audioboo um Kurzberichte zum Podcast Barcamp aufzunehmen.

bq. Angeblich geht #pccvie erst um 11.30 los. Macht nix wir fangen einfach so an. Ist ja ein #barcamp

Genau :) Für mich heißt Barcamp nicht einfach dasitzen und (auf gut wienerisch) “motschkern” sondern selbst die Initiaitive ergreifen. Dort wo ein paar Menschen zusammen sitzen, kann man schon barcampen. As easy as that.

bq. D. Dempsey “Podcasten ist befreites Radio” #pccvie

Peinlich, aber ich habe “Dave Dempsey”:http://fm4.orf.at/daddyd (FM4) vorher nicht gekannt. Unprätentiös erzählte er aus dem Radioleben, wie man mit Dauerrednern als Gäste umgeht und vieles mehr.

bq. Weil wir gehörtes uns nur kurz merken… RT @grienauer: Die wichtigsten Informationen müssen immer am Ende kommen #pccvie

Ein kleiner Hinweis von Dave Dempsey. Wobei er das für kürzere Audioeinheiten meinte - wie er in einer Antwort über Twitter vermerkte…

bq. Audioboo: Fachgesprächsgemurmel “http://boo.fm/b506602”:http://boo.fm/b506602 #pccvie

Eher ein hilfloser Versuch doch etwas zu podcasten ;)

bq. Audioboo: Schnaufender Bericht im gehen “http://boo.fm/b506623”:http://boo.fm/b506623 #pccvie #walking

Einfach anhören.

bq. Audioboo: Die Timetable “vorgelesen” “http://boo.fm/b506630”:http://boo.fm/b506630 #pccvie #timetable

Nachdem Fotos nicht lesbar waren und Nicht-TeilnehmerInnen wissen wollten was kommt, war das eine einfache Möglichkeit.

bq. Audioboo: Ein Audiobuuuuuh “http://boo.fm/b506635”:http://boo.fm/b506635 #pccvie

Ein akkustisches Wortspiel …

bq. Martin Auer hat eine eigene Geschichtenmaschine “www.geschichtenmaschine.net”:http://www.geschichtenmaschine.net #pccvie

bq. “@martin_auer”:http://twitter.com/martin_auer empfiehlt immer ein glas kaltes Wasser beim aufnehmen, damit man nicht so schmatzt, wenn der Mund austrocknet … #pccvie

bq. So ist Barcamp. Von einem Podcast Barcamp direkt in einer literarischen Lesung gelandet. #pccvie

Martin Auer las uns auch einige seiner Texte vor. Von Witzig bis nachdenklich.

bq. Literatur- und Märchenblogs gesucht. Hinweise? #pccvie

Oh, da habe ich mich vertippt. Gefragt waren natürlich Podcast rund um diese Themen, derer es anscheinend nicht viele in Österreich bzw. dem deutschsprachigen Raum gibt. Aber zeigt mir ruhig das Gegenteil.

bq. Audioboo: Martin Auer über das Podcasten “http://boo.fm/b506725”:http://boo.fm/b506725 #pccvie #nachttaxi

Damit ihr ihn auch kurz hören könnt.

bq. @xxxxxxxx Thematisieren, Verändern versuchen,… #barcamp :) #pccvie

Meine Antwort auf den Hinweis, dass das Zeitmanagement am Barcamp schlecht sei. Stimmt. Sessions waren länger als geplant, begannen später etc. Mich störte es nicht so sehr, da ich am ersten Tag auch einige Einzelgespräche führte etc.

Mit obigen Tweet wollte ich wieder sagen: “Barcamp ist das was man daraus macht.” Wenn jemand so etwas auffällt, dann sollte er/sie es ansprechen, hinweisen, eine Lösung suchen. Was natürlich nicht immer klappen muss.

Den/die TwitterantIn habe ich oben “unkenntlich” gemacht, da dies für mich ein allgemeines Anliegen ist.

bq. “audioproducing.org”:http://audioproducing.org Plattform für Musiker und Tontechniker, die ihr Wissen im Vereinsumfeld, derzeit das Metalab weitergeben #pccvie

Einfach hinschauen.

bq. Audioboo: “@maclemon”:http://twitter.com/maclemon zum Thema Sprechen “http://boo.fm/b506779”:http://boo.fm/b506779 #pccvie #sprache

bq. #geopoetry Interessante Literaturidee “geopoetry.kwikk.info”:http://geopoetry.kwikk.info #pccvie

Für die Geocacher unter euch mit literarischen Ambitionen und umgekehrt.

bq. Audioboo: S9y und so “http://boo.fm/b506967”:http://boo.fm/b506967 #pccvie #podcast #s9y #s9ycamp

Man hätte mich nicht nach “Serendipity”:http://s9y.org fragen sollen. Da werde ich immer ausufernd. Außerdem war - und ist es hiermit nochmals - die Chance den “S9yCamp”:http://s9ycamp.info Podcast zu erwähnen, den ich zusammen mit “Matthias Mees”:http://yellowled.de (und Gästen) aufnehme.

bq. Wer eine Liste österreichischer Podcasterinnen und Podcaster sucht: “http://bit.ly/r2zjj9”:http://bit.ly/r2zjj9 #pccvie

Die Liste liegt am Barcamp Wiki und wurde von den TeilnehmerInnen des Barcamps zusammen getragen. Weitere Ergänzungen sind Willkommen.

bq. Audioboo: Single-Podcasten und so “http://boo.fm/b507489”:http://boo.fm/b507489 #pccvie #gutenmorgen

Eine etwas schräge Morgenidee von mir. Anrufbeantworter besprechen als podcasten.

bq. And now: Sprechtechnik beim #pccvie - ich lausche mal stumm ;)

bq. Der Klassiker: “http://bit.ly/qdkFIs”:http://bit.ly/qdkFIs „Deutsche Aussprache. Reine und gemäßigte Hochlautung mit Aussprachewörterbuch“

bq. Jetzt wird es interessant. Hochsprache, Sprache zur Förderung der Integration, gibt es eine Radiostimme … #pccvie

Was als kleine Einführung in die Stimm- und Sprachbildung begann war dann eine doch rege Diskussion über Sprache und seine Funktionen. Da fällt mir nur ein, wie ich immer wieder höre, dass etliche deutsche HörerInnen meinen Wiener Akzent so “nett” finden. Tja, alles subjektiv.

bq. “@hofrat”:http://twitter.com/hofrat …eigentlich ein „textstar for podcaster“ ;) #pccvie

Wir begannen eine kleine Übung, einen Text (per Beamer an die Wand geworfen) so zu lesen, dass er sich eben nicht vorgelesen anhört. Und schon war das “Singstar für Podcaster” und somit eigentlich “Textstar” geboren…

bq. Zitat: Je nach Sprachkenntnis der ZuhörerInnen spreche ich das ein wenig deutscher aus und schon verstehen die Leute englisch :) #pccvie

Die Diskussion drehte sich um die Frage, wie man englische Begriffe aussprechen soll. Korrekt englisch gesprochen verstünden manche diese gar nicht, da sie nur die “eingedeutschte” Version/Aussprache kennen. Daher dann dieses Zitat.

bq. Positionen beim podcasten: manche stehen, viele sitzen. Hockt jemand? Liegt jemand dabei oder geht er/sie? #pccvie #positionswechsel

Nun, ich habe einige der Audioboos im Gehen aufgenommen - man höre auf das schnaufen ;) Aber gibt´s noch andere Aufnahmesituationen. Würde mich wirklich interessieren.

bq. Nach langer Mittagspause - mit vielen Gesprächen - geht’s jetzt mit Audioschnitt weiter #pccvie

bq. +1 RT “@grienauer”:http://twitter.com/grienauer: Mein Rückblick und Merklisten des PodCastCamp 2011 #pccvie “https://ausgetrock.net/de/blog/nico/podcastcamp-2011”:https://ausgetrock.net/de/blog/nico/podcastcamp-2011 via @ausgetrocknet

Nico ging ein wenig früher und hat dann kräftig in die Tasten gehauen. Ein guter Rückblick mit vielen Links und Co.

bq. Software kann helfen, aber schlussendlich sollte man immer auf das Ohr vertrauen, ob der Schnitt passt oder nicht #pccvie

Es gibt einiges an Software, die Störgeräusche entfernt etc. Aber die perfekte Software gibt es nicht. Schlussendlich muss man selbst entscheiden, ob gut geschnitten, gut bereinigt,… wurde oder eben nicht.

bq. Nun “auphonic.com”:http://auphonic.com - ein Projekt zur automatischen Nachbearbeitung von Audiodaten. Ich bin sehr gespannt … #pccvie

bq. auphonic wird mit einer Testversion Anfang nächsten Jahres starten (Daumendrück, die könnten mein Leben erleichtern! :) #pccvie

Auphonic ist ein interessantes Projekt und die Betreiber hoch engagiert. Aus den Ausführungen schließe ich, dass das durchaus alles Hand und Fuß hat. Daher bin ich wirklich gespannt, wie gut, dass dann funktioniert. Wobei immer wieder betont wurde, dass Auphonic nicht dazu führen möchte, dass man bei Aufnahmen nicht mehr auf Qualität achtet.

bq. Genau :) RT “@yellowled”:http://twitter.com/yellowled Und bis dahin bietet ihr (englisches) Blog ein paar nette Grundlagen-Artikel. “http://bit.ly/oUzRFb”:http://bit.ly/oUzRFb #pccvie #auphonic

Wer ein wenig sich in die Theorie von Audiobearbeitung einlesen will, ein erster Ansatzpunkt.

bq. Audioboo: Yves zu Sektor5 und Coworking “http://boo.fm/b507842”:http://boo.fm/b507842 #coworking #pccvie #sektor5

Das Podcast Barcamp war ein einfaches Barcamp. Ein wenig Frühstück, ansonsten hat jeder sein Mittagessen, die Getränke und Kaffee selbst gezahlt. So waren auch keine Sponsoren notwendig. Natürlich mag ich gute Buffets :) Aber ich mag auch das Zeichen, dass (fast) jedeR mit einfachen Mitteln ein Barcamp organisieren kann. Einfach treffen und “tun”.

Teuerste Angelegenheit bleiben dabei oft die Räumlichkeiten für ein Barcamp. “Sektor5”:http://www.sektor5.at - in der Person von Yves Schulz - hat sein Räume kostenlos zur Verfügung gestellt. Danke dafür. Außerdem stand Yves das ganze Wochenende hinter der Bar und hat mich mit Kaffee versorgt - mich somit arbeitsfähig erhalten ;) Nachdem ich erst am Ende das Barcamps (ich und Personengedächtnis) draufkam, dass Yves Yves ist, haben wir dann doch gleich ein nette Projektidee gehabt. Aber dies zu gegebener Zeit.

bq. Audioboo: Streichfähig “http://boo.fm/b507850”:http://boo.fm/b507850 #pccvie

Nachdem das Wochenende zuvor das “CreateCamp”:http://www.barcamp.at/CreateCampWien_a11y_opendata stattfand war ich dann doch schon etwas (wienerisch) “geschlaucht”. Daher verabschiedete ich mich gegen 17 Uhr - obwohl noch etliche fleissig weiter redeten.

Das hat mich sowieso verwundert. Der Sonntag war meiner Meinung nach viel strukturierter und intensiver, fast ungewohnt für ein Barcamp.

bq. Danke an #Orga und #TeilnehmerInnen für ein gutes Podcast Barcamp #pccvie

Ja, danke. Ich durfte wieder interessante Menschen kennen lernen, viel dazu lernen. Bei manchen technischen Themen bin ich zwar ausgestiegen, aber da und dort habe ich durchaus etwas mit genommen.

Ich hoffe, dass es weiter geht. Auf der “Podcast Barcamp Vienna Seite”:http://www.barcamp.at/Podcast_BarCamp wird noch die Dokumentation zum Barcamp gesammelt. Mit dem Twitter Account “@podcastcamp”:https://twitter.com/#!/podcastcamp gibt es ein weiteres Infomedium. Angedacht wurde auch ob man nicht eine “Subsektion” auf “Blögger”:http://bloegger.at zum Thema Podcasten in Österreich einrichten könnte. Mal sehen, wie die Gespräche dazu gedeihen.

Nachtrag. “Ein Podcast von AngryTeddy”:http://theangryteddy.com/2011/10/watchcast-podcast-barcamp-audioboo-diy-radio/ beschäftigt sich aktuell mit dem Podcast Barcamp. Und wer auf schräge Fotos steht, der/die schaut in mein “Podcast Barcamp Vienna Flickr Album”:http://www.flickr.com/photos/lender/sets/72157627909145490/.

Nochmals ein Danke an die Organisatoren und bis zum nächsten Podcast Barcamp … oder früher.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Nur ein Blog : European Podcast Award 2011

"European Podcast Award 2011" vollständig lesen
Die GewinnerInnen des European Podcast Awards 2011 stehen fest. Es ist wohl der größte Preis für PodcasterInnen im europäischen Raum (man berichtige mich). Und ich darf auch ein wenig an den Auszeichnungen mitnaschen :) Zusätzlich zu den Gesamtsiegern

Nur ein Blog : European Podcast Award 2011

"European Podcast Award 2011" vollständig lesen
Die GewinnerInnen des European Podcast Awards 2011 stehen fest. Es ist wohl der größte Preis für PodcasterInnen im europäischen Raum (man berichtige mich). Und ich darf auch ein wenig an den Auszeichnungen mitnaschen :) Zusätzlich zu den Gesamtsiegern

Nur ein Blog : Auphonic oder Podcasts automatisiert nachbearbeiten

"Auphonic oder Podcasts automatisiert nachbearbeiten" vollständig lesen
Beim Podcast Barcamp Wien habe ich auch Auphonic kennen gelernt. Die Aufgabe bzw. das Ziel von Auphonic beschreiben die Betreiber selbst in einem Satz: We develop signal processing and machine learning algorithms to build an automatic audio post p

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck