Zum Inhalt springen

Mein Blog-Jahresrückblick 2011

Auch wenn ich nicht so viel blogge wie früher, so gibt es nach 2010 auch 2011 einen Blog-Jahresrückblick.

137 Artikel im Jahr 2010 stehen (mit diesem) 106 für das Jahr 2011 gegenüber. Ich hoffe das ist keine langfristige Tendenz ;) Aber nicht nur Twitter, Facebook und Co. sind mit schuld, dass ich meine Texte ein wenig verteile. Insbesondere meine Aktivitäten für “webtermine.at”:http://webtermine.at und neuerdings für “webtermine.de”:http://webtermine.de haben meine Freizeit doch etwas auf mehrere Plattformen aufgespalten.

Aber nichts desto trotz gab es 2011 einiges zu berichten. Auch dieses Jahr mache ich es mir ein wenig schwer und wähle nur einen Artikel pro Monat aus.

h2. Jänner

Wenn ich dafür den Artikel Das fragmentarische Quer durch das Web Serendipity/S9y Online Handbuch Auflage 8 wähle ist das sehr passend. Denn ich war einerseits nicht sehr fleissig beim aktualisieren. Aber mit Jahresende ergibt sich vielleicht eine ganz neue Möglichkeit, über die ich in Kürze berichten werde. Und Serendipity ist auch 2011 ein wichtiges Thema für mich gewesen.

h2. Februar

Bei meinem Facebook Places Bashing habe ich der Nachwelt drei literarische Tweets dazu hinterlassen. Vielleicht wird in 5 Jahren (das ist im Internet eine sehr sehr lange Zeit) jemand daran denken und mich einen Denker nennen ;)

h2. März

Im März bloggte ich wieder relativ viel, da fällt mir die Auswahl schwer. Aber mit Webtermine.at, die Futurezone und warum ich gerne dabei bin möchte ich nochmals mein Bekenntis zu der Webtermine Idee abgeben. Denn Webtermine ist eben mehr als eine Internetplattform.

h2. April

Mit Barrierefreiheit ist ein Ziel und kein Zustand habe ich ein Zitat wieder gegeben, das sich in einem wirklich empfehlenswerten Buch über barrierefreies Web findet und zu dem ich noch immer keine Rezension geschrieben habe. Eine große Entschuldigung an “Kerstin”:http://www.barrierefreie-informationskultur.de/ und daher hier nochmals der Link zum dpunkt Verlag und dem Buch “Barrierefreiheit verstehen und umsetzen”:http://www.dpunkt.de/buecher/2537/barrierefreiheit-verstehen-und-umsetzen.html.

h2. Mai

Ende Mai hatten es Matthias Mees und ich geschafft. Sechs Ausgaben von S9y InfoCamp - dem Serendipity/S9y Podcast - waren “gesendet”. Dieser hat es bis heute sogar auf 10 Ausgaben geschafft - und wir machen weiter.

h2. Juni

A Picplz schrieb ich im Juni und wiederhole es hier wieder. Warum nutzt ihr alle Instagram, wenn es doch eine recht interessante Alternative gibt?

h2. Juli

Pseudonyme waren großes Thema bei Google+ und somit machte ich mir Gedanken zu Anonym im Netz.

h2. August

Mit Ruf mich an… habe ich nicht das Gewerbe gewechselt sondern über mein verändertes Telefonierverhalten nachgedacht. Außerdem kann ich mich mit dieser Erwähnung an meine eigene Vorgabe “Ein Artikel pro Monat” halten. Denn in diesem Artikel findet sich weiters der macpcnux Podcast sowie Mumble …

h2. September

Mit We create a Camp gab es einen Aufruf zur Teilnahme am 2. CreateCamp in Wien. Eine ganz besondere Veranstaltungsform, von der ich hoffe, dass sie 2012 wieder stattfinden wird.

h2. Oktober

Apropos Barcamps. Eigentlich wollte ich im Oktober ganz einen anderen Artikel erwähnen. Aber Barcamps und Familienfreundlichkeit hat zu etlichen und recht langen Kommentaren geführt. Daher sollte dieser Artikel - mitsamt den Kommentaren - nochmals heraus gehoben werden.

h2. November

Das Jahr 2011 war ein Jahr mit einigen Artikel, die mein eigenes Internetverhalten reflektierten. Abgeschnitten ist so einer.

h2. Dezember

Wie das Jahr begonnen hat, so endet es auch. Mit S9y als Posterous Alternative erwähne ich wieder Serendipity - die beste Blogengine aller Zeiten :) Der Artikel läutete für mich einige neue Aktivitäten rund um S9y ein, die schon vorher mit der neuen Version 1.6. begannen. Aber die konnte ich nicht erwähnen, da ich sonst meine Regel gebrochen hätte.

Das war es auch schon wieder. Wie jedes Jahr möchte ich insbesondere euch allen danken, die ihr mich über das Jahr 2011 in diesem Blog begleitet habt. Besonderen Dank für die Kommentare, für die Unterstützung bei der Weiterentwicklung meines Blogs. Da gilt es inbesondere denjenigen zu danken, die zu der Entwicklung von S9y beitragen. Denn ohne dieses Blogsystem könnte ich gar keine Artikel schreiben.

Danke!

Nebstbei. Robert Basic hat zur “Blogparade: Bloggen – Rückblick 2011 und Ausblick 2012”:http://www.robertbasic.de/2011/12/blogparade-bloggen-gestern-und-heute/ aufgerufen. Das war somit der erste Teil meiner Teilnahme an der Blogparade. Der zweite Teil folgt mit Vorsätze für 2012 in Kürze.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

www.robertbasic.de : PingBack

"PingBack" vollständig lesen

Nur ein Blog : Vorsätze für 2012

"Vorsätze für 2012" vollständig lesen
Nach meinem meinem Blog-Jahresrückblick 2011 bedarf es traditionellerweise auch einer Vorschau auf das Jahr 2012. Im Hinblick auf meine Vorsätze für 2011 bin ich natürlich eher vorsichtig. Vorab: Es gibt eine Welt außerhalb meines Blogs. Diese heißt i

Nur ein Blog : Mein Blog-Jahresrückblick 2012

"Mein Blog-Jahresrückblick 2012" vollständig lesen
Wieder ist ein Jahr vergangen und wieder gibt´s meinen traditionellen Jahresrückblick auf die Artikel in meinem Blog. Zuerst ein Rückblick auf meinen Rückblick 2011. Damals fragte ich mich ob der Rückgang von 137 Artikel (im Jahr 2010) auf 106 (im Jahr

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck