Zum Inhalt springen

Betatest von oEmbed für S9y

Im Moment habe ich ja den Eindruck, dass es jeden Tag etwas über Serendipity zu berichten gäbe.

Mit diesem Blog teste ich gerade die erste Betaversion des oEmbed Plugins.

Was ist das schon wieder? oEmbed ist ein Webstandard (“Blue Beanie”:/blog/archives/3400-Ich-setze-eine-blaue-Muetze-auf-und … lässt grüßen). Dieser erlaubt es, dass ich die URL eines Fotos auf flickr, eines Videos auf Youtube in einer anderen Website einbinde und dort nicht allein die URL erscheint, sondern direkt das Foto bzw. der Film. oEmbed wird von einige Diensten genutzt.

Und jetzt gibt es auch ein Plugin für Serendipity/S9y: [embed https://twitter.com/#!/gbrockhaus/status/147385002592702464] Oben solltet ihr den Tweet von Grischa Brockhaus sehen. Dabei kann man (sofern man auf Twitter eingeloggt ist) auch direkt hier retweeten, antworten,… Genial! [embed http://picplz.com/user/roblen/pic/b4959/] Auch ein Foto aus PicPlz ist damit allein mit der Zeile

Eckige Klammer embed http://picplz.com/user/roblen/pic/b4959/Eckige Klammer

eingebunden - wobei natürlich statt “Eckige Klammer” ein “[” oder “]” zu denken ist. Einfacher gehts nicht. Das nachfolgende Foto stammt aus Flickr und wird ebenso einfach eingebunden. Kein Code mehr sondern allein die URL zum Foto, die man sich aus der Browser Adresszeile holt. [embed http://www.flickr.com/photos/lender/6378612721/in/photostream] Mehr Beispiele und das Plugin (in der Betaversion) zum runter laden gibt es direkt in “Grischas Testtüte”:http://grischa.scorpius.uberspace.de/blog/archives/32-S9Y-oEmbed-plugin-demo-page.html, ein Blog in dem Grischas Plugins mal getestet wird und kommentiert werden kann.

Ich hoffe, dass das oEmbed Plugin alsbald über “Spartacus” erhältlich sein wird. Es eröffnet nebenbei noch so ein paar Möglichkeiten, über die ich ein andermal bloggen werde.

Voraussichtlich wird es auch noch ein oder zwei Testartikel geben um die Funktionalität des Plugin so richtig auszutesten…

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Nur ein Blog : oEmbed Plugin unterstützt 28 Dienste

"oEmbed Plugin unterstützt 28 Dienste" vollständig lesen
Über meinen Betatest von oEmbed für S9y habe ich schon geschrieben. Grischa hat noch weiter an dem Plugin gearbeitet. Das Plugin unterstützt nunmehr 28 Dienste. ASCII Art Farts Audioboo Blib TV CloudApp DailyMotion Flickr (image and vid

Grischa : Das oEmbed Plugin ist fertig

"Das oEmbed Plugin ist fertig" vollständig lesen
Habt ihr schon einmal Youtube Videos in einen Blog Artikel eingebunden? (Das war eine rhetorische Frage ) Sicherlich habt ihr dann ähnliche Probleme gehabt wie ich: Ihr müsst bei YouTube den Code zum Einbinden eines Videos abholen, diesen in den

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Grischa :

Cool! Das scheint hier ja auch erst mal problemlos zu funktionieren. :) Eine Sache fehlt mir noch: oEmbed unterstützt auch max. Höhen- und Breitenangaben. Da wird die Eingabe allerdings recht "techie" und nicht jeder Service unterstützt das. Mal schauen, ob ich das Plugin erst mal ohne diese Erweiterung release. Ich hätte gerne noch (in Hinblick auf eine mobile Benutzung) die embed Schreibweise raus (also einfach nur Links schreiben), Da weiß ich dann aber nicht, wie ich die zu ersetzenden sinnvoll erkenne. Instgramm muss auch noch rein, wenn das geht.. Ich denke am Wochenende werde ich Zeit haben, eine erste finale Version nach Spartacus zu releasen. Ein bisschen ist noch was zu tun. :)

Grischa :

Ach so: Undokumentiert, aber geht auch: [e link]

(ich bin halt faul) :D

Grischa :

So.. Neue Version. Beta Plugin nun im oberen Bereich des Artikels, der DL Link hat sich leicht geändert.

Instagr.am wird nun unterstützt, sowie global für das Blog maxWidth/maxHeight Angaben in der Plugin Konfiguration (so ist die Eingabe des Links weiterhin nicht so techie).

Bei mir ist gerade eine MaxWidth von 300 angegeben, scheinbar unterstützen das tatsächlich fast alle Services. :)

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck