Zum Inhalt springen

Mit ifttt bloggen

Über “ifthisthenthat”:http://ifttt.com habe ich schon mal “gebloggt”:/blog/archives/3257-ifttt-ifthisthenthat-Webdienste-Baukasten.

Grischa Brockhaus hat sich mit dem Artikel “Wenn dies, dann das!”:http://blog.brockha.us/archives/478-Wenn-dies,-dann-das!.html das Tool noch näher betrachtet.

Dabei fand er eine “witzige” Anwendungsmöglichkeit in Verbindung mit Serendipity:

bq. Wenn ich einen Tweet mit dem Tag #ift schreibe, dann nimm den Link auf den Tweet, packe ihn in ein [e tweetlink] und mache mir daraus einen Blogpost mit dem Tweet als Titel.

Dieses “e” ist die Kurzfassung von “embed” und ein Tag mittels dessen Tweets und vieles andere per “oEmbed Plugin”:http://blog.brockha.us/archives/444-Das-oEmbed-Plugin-ist-fertig.html in S9y einbindbar ist.

Das alles funktioniert weil man Wordpress Editoren für S9y nutzen kann und damit auch das eigene S9y Blog mit ifttt. Achtung: als Blog-URL ist der Pfad zur XML-RPC Datei anzugeben. Das wäre im Normalfall

http://domain.tdl/blogverzeichnis/serendipity_xmlrpc.php

Narrenfrei hat dies auch dafür genutzt um Fotos, die er mittels “Instagram”:http://instagr.am erstellt, automatisch in sein “Blog zu posten”:http://narrenfrei.at/archives/126-Autopost-Instagram-Photos.html.

Grischa meint noch, dass man gebloggte Bilder in der “Dropbox”:http://dropbox.com abspeichern kann.

h2. Bloggen per Dropbox

Das hat mich inspiriert es einfach mal andersrum auszuprobieren.

In meiner Dropbox, im “Public” Verzeichnis habe ich ein Verzeichnis “In mein Blog posten” erstellt und in ifttt einen Task erstellt.

Jedesmal wenn ich nun in das Dropbox Verzeichnis ein Foto hineinstelle passiert folgendes

ifttt holt sich das Foto

ifttt erstellt einen neuen Artikel in meinem Blog

Der Dateiname (ohne Extension) wird als Titel des Artikels verwendet

Das Bild wird in den Artikel eingebunden

Der Artikel wird veröffentlicht

Wer das selbst ausprobieren möchte für den habe ich ein “recipe in ifttt eingerichtet”:http://ifttt.com/recipes/24566. Dieses funktioniert für Serendipity und natürlich auch für alle Wordpress Blogs.

Und wie es aussieht, seht ihr im Artikel Lochkarten der von ifttt automatisiert erstellt wurde.

Mit dem iPhone kann man dann auch gleich per “QuickShot”:http://guicocoa.com/quickshot/ (einer Kamera App) Fotos machen und automatisch in die Dropbox hochladen und bloggen. Leider erlaubt die App kein umbenennen der Artikel, sodass die Artikeltitel nicht sehr aussagekräftig sind. Aber vielleicht kennt jemand eine bessere App dafür.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Grischa :

GrischaGrins! :D Auch nicht schlecht. Da Dropbox auch mobil problemlos aus der Gallerie zugreifbar ist, kann man so in der Tat mobil Fotos verbloggen.

  • Foto schießen
  • in der Gallerie das Foto umbenennen
  • ab in die Dropbox damit!

Keine schlechte Idee, aber im Endeffekt kann man das natürlich sinnvoller gleich mit dem WP Client machen.

Aber es zeigt, was mit ifttt so geht und ich liebe solche Spielereien.

(Ganz was anderes nebenbei: Ich habe irre Probleme bei Dir mobil zu kommentieren. Mein Cursor läuft irgendwann Amok, wenn ich versuche, den zu positionieren. Mal @yellowled fragen)

Robert Lender :

Robert LenderGenau. Es geht mal um Gedankenspielereien … ob sich daraus für jemand konkrete Anwendungsideen ergeben zeigt sich erst später. Außerdem mag der eine lieber über die Wordpress App und die andere lieber über eine solche Methode arbeiten.

Vielleicht fällt uns ja noch was viel genialeres ein.

PS: Danke für den Hinweis zur mobilen Ansicht. Ich bin gerade am sammeln und werde dann schauen was ich machen kann bzw. ob und wie mir @yellowled dabei helfen kann.

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck