Zum Inhalt springen

Das hätte ich immer schon machen wollen

Im Rahmen meiner Aktion 10 Fragen – 10 Antworten möchte Nico Grienauer von mir wissen:

Gibt es eine (Werbe)Aktio­n, die du umsetzen wolltest, dich aber nicht getraut oder Möglichkeit gefehlt hat? z.b. #webtermine

Kurz gesagt: solche Aktionen gibt es reichlich.

Länger ausgeführt…

Natürlich gibt es allein für webtermine.at einige Aktionen, die ich bislang nicht umgesetzt habe bzw. zu wenig andere motivieren konnte.

Beispiele gefällig:

  • Um Webtermine auf einen neuen technischen Standard zu heben hatte ich die Überlegung bei der Netidee etc. einzureichen. Aber irgendwie fehlte mir die Zeit und Muße das auch durchzuziehen.
  • Ich bin noch immer auf der Suche nach eine FH oder Uni, die für ein Projekt ihrer StudentInnen Webtermine wählen möchte. So gibt es doch immer wieder die Aufgabe für diese Praxisprojekte (Macht ein Blog!) durchzuführen. In Webtermine gäbe es die Möglichkeit am “lebenden Objekt” zu üben. Dazu habe ich auch etwas gebloggt: Warum StudentInnen bei Webtermine beginnen sollten.
  • Und auch wenn mich Robert Harm böse anschaut ;) Gerne hätte ich Webtermine unter Serendipity umgesetzt, entsprechende Plugins entwickeln lassen (wenn ich einfach so einen Fördertopf dafür hätte), etc.

Weiteres gibt es Projekte, die der Umsetzung harren

  • Der WebPlausch gehört wieder mal reaktiviert
  • Ein Webmontag Wien steht an (aber hierzu wird es ev. eine Wiederbelebung geben)
  • Das Flipcamp steht noch immer an

Hier fehlte mir einfach die Zeit oder die Muße (oder manchmal ein wenig die Lust) mehr Freizeit dafür zu investieren.

Und weil Wolfgang Wiese gerade fragt, ob Barrierefreiheit im Web tot ist. Ich würde gerne wieder eine “Aufmerksamkeitserregungsaktion” starten. Der Blue Beanie Day wäre dazu ein gutes Datum. Aber für eine wirklich gute Aktion bräuchte es Ideen, MitstreiterInnen, …

Wie man vielleicht sieht gibt es bei mir kaum Aktionen, die ich ganz abschreibe. Sie bleiben in einem meinem Ideenspeicher mit der Hoffnung, sie doch noch durchzuführen. Vielleicht abgewandelt, vielleicht abgespeckt, aber doch…

Was gäbe es noch? Einiges. Zum Beispiel:

  • Eine Rundreise durch Deutschland. Endlich TwitterantInnen persönlich treffen, Unhäuser ansehen, Barcamps besuchen,…
  • Einen langen Tag des bloggens durchführen. Aber das kommt noch, versprochen :)

…und trotzdem kratzt das noch an der Oberfläche all der Ideen und Projekte, die ich gerne mal machen möchte.

PS: Wenn jemand davon etwas aufgreifen möchte, mit mir weiter denken möchte,… Bitte melde dich, es würde mich freuen.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Nur ein Blog : 5 Fragen - 5 Antworten

"5 Fragen - 5 Antworten" vollständig lesen
Mit März startete ich eine neue Aktion in meinem Blog: 10 Fragen – 10 Antworten. Damals schrieb ich: Stellt mir hier über die Kommentare, per Twitter, per Facebook,... Fragen. Zumindest die ersten 10 (von 10 unterschiedlichen Personen) werde i

Nur ein Blog : Mein Blog-Jahresrückblick 2012

"Mein Blog-Jahresrückblick 2012" vollständig lesen
Wieder ist ein Jahr vergangen und wieder gibt´s meinen traditionellen Jahresrückblick auf die Artikel in meinem Blog. Zuerst ein Rückblick auf meinen Rückblick 2011. Damals fragte ich mich ob der Rückgang von 137 Artikel (im Jahr 2010) auf 106 (im Jahr

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Markdown-Formatierung erlaubt
tweetbackcheck