Nachdem ich über Offline Urlaub und über meinen Praxistest gebloggt habe gibt es heute zwei gut passende Artikel in anderen Blogs (wie immer in meinem Feedreader gefunden ;)

Manuel Reinhard hält ein “Plädoyer für hohe Roamingkosten”:http://netzwertig.com/2012/07/12/mobile-daten-im-ausland-plaedoyer-fuer-hohe-roaming-kosten/, da diese einem das Abschalten im Urlaub einfacher machen. Martin Weigert hält das für eine “trügerische Sicherheit”:http://netzwertig.com/2012/07/12/roamingkosten-als-erholungsgarantie-eine-truegerische-sicherheit/. Denn wer jetzt nicht lernt aus eigenem Antrieb abzuschalten, den werden in ein paar Jahren keine Roamingkosten mehr hindern. Außerdem sei dies eine Beschneidung der Möglichkeiten, da man z.B. Bewertungsdienste gut für die Suche eines Lokals nutzen kann - gerade im Urlaub an fremden Orten.

Tja, dem kann ich adhoc nichts hinzufügen, außer mich zu wiederholen. Der wahre Schalter (Aus-Knopf) ist im Kopf. Den muss man finden bzw. pflegen.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.