Heute in Twitter entdeckt:

bq. Dear Marissa Mayer, please make Flickr awesome again.

Und per Google jetzt “die vermeintliche Quelle der Aktion”:http://blog.seanbonner.com/2012/07/17/dear-marissa-mayer/ gefunden bzw. die “eigene Kampagnenseite”:http://dearmarissamayer.com.

Unter dem Hashtag “#dearmarissamayer”:https://twitter.com/#!/search/realtime/%23dearmarissamayer finden sich schon hunderte solcher und ähnlicher Wünsche auf die “Flickr auch schon geantwortet hat”:http://www.flickr.com/dearinternet.

Wem der Name Marissa Mayer nichts sagt:

[embed http://de.wikipedia.org/wiki/Marissa_Mayer]

Nun, ich würde es hoffen, wenn Flickr wieder mehr Lebenszeichen von sich gibt. Immerhin habe ich dort einige tausend Fotos abgelegt, bin in einigen Gruppen mehr oder minder aktiv. Außerdem wird Flickr von den sehr vielen Apps am Mac bzw. iPhone/iPad unterstützt. Wäre schade, wenn solch eine Plattform langsam “dahinsiechen” würde.

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • Nur ein Blog 
    Aktuelles zu flickr
    Da hat uns Flickr gestern ganz schön überrascht. Neues Design, neue Preise und ein Terrabite Speicherplatz für jeden (kostenlos, sofern man Werbung akzeptiert) – siehe ein besseres, schöneres Flickr im Flickr Blog. Natürlich sorgt das für Wellen. ...

3 Kommentare

Linear

  • Yyyya  

    ay! Nicht ai.

    • Robert Lender  

      Stimmt, danke. Irgendwie einen "Augenpaul" gehabt. Ist im Artikel schon korrigiert.

  • Anton  

    Ich habe mich von flickr schon lange verabschiedet und viele meiner Bekannten auch. Schön, dass Marissa Mayer dort jetzt neuen Wind reinbringen will. Ich glaube, es ist schon zu spät. Ich bin jetzt bei der fotocommunity aktiv, dort bekomme ich ein vielfaches an Resonanz und Feedback auf meine Bilder, ohne dass ich jedes Bild in zig Gruppen stellen muss.

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.