Zum Inhalt springen

Serendipity goes Tumblr

Nein, Serendipity/S9y wird nicht an Yahoo verkauft. Geht ja gar nicht, ist ja open source.

“Matthias Mees”:http://yellowled.de hatte vor einiger Zeit schon eine “Idee im S9y Forum”:http://board.s9y.org/viewtopic.php?f=4&t=18988, möchte diese nun für Version 2.0 (siehe “Ausgabe 20”:http://www.s9ycamp.info/archives/22-Ausgabe-20-Serendipity-1.7.html des S9yCamp) angehen und sucht noch interessierte Mitwirkende.

Ist vielleicht ein guter Zeitpunkt, da doch gerade einige “Tumblr User panisch werden”:/blog/archives/3675-Yahoo-kauft-Tumblr-und-ich-habe-keine-Sorge.

Matthias möchte nämlich ein Plugin/Template entwickeln, dass eine Funktionalität von Tumblr nachbildet. Dieses bietet die Möglichkeit im Backend zu wählen, welche Art von Posting man vornehmen möchte. Je nachdem bekommt man ein ganz unterschiedliches Eingabefeld zu Gesicht.

Beispiele:

  • Wähle ich “Link” bekomme ich drei Felder zu Gesicht: Titel, Beschreibung und URL. Damit kann ich twittermäßig auf einen Artikel etc. weiterverweisen.
  • Bei “Video” bekomme ich nur ein Feld angeboten, in das ich den “Embeded Code” (z.B. von Youtube) einfüge.
  • Bei “Foto” ziehe ich bis zu 10 Fotos in das Drag´n´Drop Feld, die dann hochgeladen werden.

Das komfortable an dieser Form der Eingabe ist, dass sich Tumblr um den Rest kümmert. Das Video wird eingepasst, die Fotos albumartig (Thumbnails) dargestellt, etc.

In Serendipity könnte sich ein solches Plugin noch ganz viel spezieller um die Aufbereitung von schnell einmal eingegebenen Inhalten kümmern. Wer mag kann so aber auch ein reines Foto-, Audio-, oder wer weiß was Blog betreiben ohne sich viel um Textauszeichnungen oder Aufbereitung der Medien-Typen zu kümmern.

Ich würde gerne so etwas für S9y sehen, kann mich aber nur als Tester zur Verfügung stellen. Aber vielleicht gibt es Entwickler/innen unter euch, die so etwas schon immer mal gereizt hätte.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthias Mees :

Äh, ich möchte (vor allem: kann) das nicht entwickeln, ich möchte dass jemand besagtes Plugin entwickelt. Gern auch schon deutlich vor 2.0. Wenn sich jemand findet, baue ich gern ein Template, das demonstriert, was besagtes Plugin alles kann. :-)

Robert Lender :

Ah, dann habe ich es nicht ganz genau verstanden :) Aber die obige Formulierung von mir erlaubt wohl auch diese Interpretation ;)

Garvin hat ja zumindest ein wenig Interesse gezeigt. Vielleicht kann man Grischa mal wieder motivieren oder es findet sich jemand, der/die schon immer …

Ich würde so ein Plugin wichtig für S9y finden, da es einige Fliegen mit einer Klappe erwischt.

Hagen Röwer :

Mir fiel vor kurzen in letzter Zeit das Projekt von Achim Schlemmer "schnellze.it" auf. Dahinter verbirgt sich anscheinend auch Serendipity. So schreibt Achim, den ich noch aus I-Worker-Zeiten kenne, folgendes in seine One-Pager unter aschlemmer.net: Worum geht’s? Bei schnellze.it machen wir nichts anders als in den E-Mails, die wir uns seit 1996 schreiben: Schnell den Anderen darauf hinweisen, dass es da etwas gibt in der aufregenden Geek-Welt, das eine schnelle E-Mail lohnt. Kein Kümmern um persönliche Anrede oder gar Grußfloskeln, aber immer mit aussagekräftiger Betreffzeile. Schließlich hat man auch früher nur "schnell Zeit" (engl. "QuickTime") gehabt. Im Jahr 2009, es war bereits en vogue öffentlich zu tweeten, haben wir unseren E-Mail-Verkehr dann in Echtzeit online gebracht: schnellze.it war geboren. Dieses Projekt hat keine definierte Laufzeit und keine thematische Begrenzung.

Vielleicht könnte man ihn für das S9Y-Infocamp gewinnen?

fragt mit herzlichen Gruß von der Ruhr Hagen Röwer

Robert Lender :

Danke für den Hinweis. Es ist tatsächlich ein S9y, dass das als Motor läuft.

Werde mal Kontakt aufnehmen…

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck