Das Ranking von Blogs ist immer eine Kunst, die auf Neider, Verärgerte etc. stößt. Wie und was wertet man? Zugriffe, die Vernetzung im Social Media Bereich, die …?

Bei “Blogheim.at”:http://blogheim.at hat Jürgen Koller ein neues Ranking System eingeführt. Und wieder gilt, nehmt es nicht zu ernst. Ein Ranking bleibt ein Ranking.

Was wird gewertet. Jürgen schreibt:

bq. Für das Ranking werden in etwa 25 verschiedene Faktoren berücksichtigt, angefangen von den Social Media Zahlen & Feedly Subscriber über MozRank, Mozilla PageAuthority, Alexa & Page Rank, Indexierte Seiten bei Google sowie Anzahl der Backlinks, dann HTML Struktur (Title Qualität, Überschriften Struktur, vorhandene Sitemap, Validierungsfehler, Ladezeit etc.) sowie Mobile Freundlichkeit. All diese Faktoren werden einzeln Gewichtet & am Ende entsteht ein Ranking, dass so fair als möglich sein sollte.

Das Ranking findet ihr unter “Topblogs”:http://www.blogheim.at/topblogs.

Was mir daran gefällt ist, dass schon die ersten 10 Blogs die Vielfalt der Themen, über die man bloggen kann, zeigt: Web, Fashion, Regionales, Politik, Satire, Wirtschaft, Selbstversorgung und Social Media.

Und wie immer ich das auch geschafft habe. Mein Blog ist auf Platz 131 von 1.151 gerankten Blogs. Das ist Ansporn.

Wer mag, der/die schaue vorbei, nehme das Ranking nicht zu ernst und lerne neue Blogs kennen.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.