Zum Inhalt springen

Blogvorsatz 2016

Eine weitere Tradition in meinem Blog ist der Blogvorsatz (siehe das “Jahr 2015”:/blog/archives/3886-Blogvorsatz-2015).

Ich weiß natürlich nicht, was 2016 alles passieren wird, was mich am schreiben hindert, was motiviert, was mich anregt und vieles mehr. Aber es gibt ein paar Themen an denen ich festhalten, die ich weiter entwickeln möchte … soweit es geht.

Vorab. Dieser Artikel war um einiges länger, da ich all die kleinen Aktionen noch erwähnen wollte, die ihrer Umsetzung harren und die ich gerne umsetzen möchte. Aber ich setze mich nicht zu sehr selbst unter Druck. Wenn hier was startet, werdet ihr das schon merken.

h2. Barcamps

Ja, Barcamps bzw. die Idee dahinter werden Thema bleiben. So gibt es schon im April das “Barcamp Graz”:/blog/archives/4029-Barcamp-Graz-2016-angekuendigt-mit-BlogCamp. Und der Grundsatz alles (auch wenn es nur ein Link ist) zu verbloggen, was ich rund um das Thema barcampen finde, der bleibt auch.

h2. Bloggen

Bloggen und Barcamp verbinden wir am Barcamp Graz mit einem eigenen “Blogcamp”. Dazu werdet ihr hier auch noch einiges lesen.

Mein Blog-Bloggen-Blogvorsatz bleibt. Weiterhin in vielen Blogs lesen (mittels Feedreader), neue kennen lernen und auch wieder mehr in anderen Blogs kommentieren.

Die Idee des “OpenBlogging”:/blog/archives/3821-Open-Blogging-Versuch-einer-ersten-Definition möchte ich ebenfalls in einen neuen Text gießen.

Vielleicht schaffe ich 2016 die Idee des “Langen Tag des bloggens” umzusetzen.

h2. Serendipity/S9y

Auch dazu gibt es ein paar Punkte.

“S9yCamp”:http://s9ycamp.info, der Podcast mit Matthias Mees gehört wieder (ja, ich bin der der manches verzögert, Matthias ;) reaktiviert.

Mein eigenes Blog möchte ich da und dort ein wenig verändern. Nichts dramatisches. Am Layout wird sich wohl nichts ändern. Ein paar Plugins werden im Hintergrund verschwinden und z.B. Downloads und eine alte FAQ in Artikel verfrachtet (das habe ich zu einem Teil schon geschafft!).

Wie schon erwähnt: Ich mag “Textile” als Markup um meine Artikel zu verfassen. Aber ich merke, dass “Markdown” einfach “The Winner takes it all” ist. Editoren, Tools,.. die Markup unterstützen unterstützen Markdown aber nicht Textile. Daher plane ich umzusteigen. Herausfordernd wird, die alten Artikel zu konvertieren.

Das “S9y Online Handbuch” schlummert in meinem Blog auch dahin. Auch hier ist die Frage, was ich damit mache. Ebenso wie die Seite “Bloggen ist Vielfalt”.

h2. Blue Beanie Day / Ein Web für alle

Am 30. November 2016 werde ich werde eine blaue Haube für Webstandards und ein barrierefreies Web aufsetzen. Davor und danach werdet ihr ein wenig über die Frage(n) wie sich “ein Web für alle” verwirklichen lässt lesen.

h2. Mein Notizbuch

Die “Serie Mein Notizbuch”:/blog/plugin/tag/notizbuch wird ihre Fortsetzung finden. Ein Artikel ist schon in der Pipeline. Außerdem experimentiere ich gerade mit mehreren Notizbüchern, sodass es einiges auch über das Thema zu schreiben gibt.

h2. Projekt *.txt

Im Jahr 2015 habe ich mit allen Worten an der Aktion “*.txt”:/blog/plugin/tag/projekttxt von Dominik Leitner teilgenommen. Alle paar Wochen einen (literarischen) Text zu einem Stichwort schreiben. Es war fein ein wenig wieder mit Worten zu spielen und nachdenkliches zu texten. Dominik wird das Projekt “2016 fortsetzen”:http://neonwilderness.net/2016/01/02/projekt-txt-im-jahr-2016/ und ich freue mich schon darauf weiter zu texten.

h2. Meine LeserInnen

Und auf etwas Wichtiges darf ich nicht vergessen: Euch! Ihr, die ihr mein Blog lest, kommentiert, empfiehlt, kritisiert,… Daher wird es sicherlich auch 2016 die eine oder andere LeserInnenaktion geben um euch ein wenig mehr einzubinden - oder den oder die andere vor den “Blog-Vorhang” zu holen.

Und das Spannendste am bloggen ist, dass mittendrin ganz Neues auftaucht, über das es zu bloggen wert ist. Somit lasse ich mich überraschen, was da 2016 noch kommen mag.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck