Zum Inhalt springen

Apple Mac Mini Reboot

Vor 11 Jahren kaufte ich meinen ersten Mac, einen “Mac Mini”:http://www.robertlender.info/blog/archives/640-Ich-habe-geswitched.

Nun macht mein aktueller iMac gerade Probleme. Gleichzeitig möchte ich endlich an “Barcamp.at”:http://www.barcamp.at weiter arbeiten.

Am iPad geht das nur mit Mühe. Daher habe ich eine kleine Schachtel raus geholt, abgestaubt und den Mac Mini von damals gestartet. Naja, nicht gleich. Der Adapter für den VGA Monitor wollte erst gefunden werden.

Die Installation von Snow Leopard hat der Mini verweigert. OSX Leopard ging aber. Das liegt daran, dass der Mini noch mit dem Power PC G4 Prozessor läuft und bei Leopard Schluss war.

Bei https Seiten streikt Safari noch. Derzeit läuft ein Update und ich hoffe, dass kriege ich auch hin.

Bloggen, Wikis bearbeiten. Dies wären Dinge, die auch auf einem alten Mac Mini besser gehen.

Außerdem ist es ein guter Test, welche Apps etc ich wirklich brauche. Und falls mein iMac nicht reparierbar ist weiß ich dann hoffentlich besser, ob ich wirklich ein Highend Modell brauche.

backtotheroots

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Eric Eggert :

Ist das zufällig der Mac mini, den ich vor 7 oder mehr Jahren mal als Leihgerät hatte als mein MacBook in Reparatur war? Ich glaube schon :-)

Robert Lender :

:) Ja, das ist er. Ich hatte immer Hemmung ihn loszuwerden. Gut war es. Jetzt leistet er brave Dienste. Nachdem der alte Monitor noch als Zweitmonitor dient hatte ich diesen auch noch zur Verfügung. Das einzige neue ist die Magic Mouse, da bei der alten die Rechte-Maus-Taste-Funktion nicht mehr funktioniert. Bei der geht leider die Scrollfunktion nicht, OSX erkennt das anscheinend nicht. Aber damit lässt sich leben.

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck