Zum Inhalt springen

Urlaub mit neuem EU Roaming

Ich war auf Urlaub. Im Ausland. Aus den letzten Jahren mit Smartphone bin ich es gewohnt, den Flugmodus meistens aktiviert zu lassen. Hin und wieder drehe ich dann auf, checke SMS und Sprachnachrichten. Als im EU Raum die Roamingkosten langsam sanken erlaubte ich mir auch hin und wieder E-Mails zu checken etc.

Mitten in meinem jetzigen Urlaub erhielt ich von meinem Provider eine SMS, dass ich nun ganz wie zu Hause meinen Datentarif verwenden kann.

Einerseits war das natürlich fein. Nicht mehr nach Hause kommen und 500 Mails durchackern müssen, weil man sie zwischendurch immer wieder gecheckt hat. Wikipedia nutzen um Wissenswertes über Orte und Menschen nachzuschlagen. Fotos verschicken statt einer Postkarte (wann habe ich die letzte Postkarte geschrieben?).

Auf der anderen Seite heißt es nun für mich noch bewußter – im wahrsten Sinne des Wortes – abzuschalten. Das Smartphone ging daher auch jetzt meistens in den Flugmodus. Ich muss im Urlaub nicht immer erreichbar sein. Aber nun zwingen mich keine horrenden Roamingkosten sondern ich muss es selbst entscheiden.

Das neue Roaming heißt für mich da und dort die Freiheiten des Netzes genießen aber nicht mich im Urlaub an das Netz zu binden.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Michi E :

Michi Eauch in Madrid hat es gut funktioniert. Aber es stimmt natürlich wenn man auf Urlaub ist, dann gehört viel Disziplin dazu das Handy mal wegzulegen. Beruflich find ich es eine Erleichterung und ich denke dass bald auch die oft unverschämt hohe WLAN Gebühren in Hotels wegfallen.

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Textile-Formatierung erlaubt
tweetbackcheck