Zum Inhalt springen

8 Jahre Ruhe im Internet

Logo alleinr.at Es gab eine Zeit, da surften wir gemächlich durch das Netz. Maximal stark blinkende Websites störten uns. Aber dann wurde es immer hektischer. Web 2.0, Social Media, Videos, animated GIFs,… das Ganze nicht nur am PC. Nein, das Netz wurde mobiler als Smartphones in unser Leben traten.

Irgendwer prägte dann den Begriff Digital Detox, den (zumindest zeitweisen) Ausstieg aus dem Netz. Aber sich ganz abnabeln um Ruhe zu finden. Kann es das sein.

Nein. Und daher schuf Jan Tißler schon 2007 den Web-2.0-Ruheraum.

alleinr.at

Vor genau 8 Jahren, nämlich am 29. Oktober 2009 wurde ich österreichischer Lizenznehmer und konnte stolz verkünden: Endlich: regionalisierte Version von alleinr. Mit www.alleinr.at folge ich seitdem dem Motto

Entspannen Sie sich. Hier müssen Sie nichts tun. Sie melden sich nicht an, Sie laden nichts hoch, Sie kommentieren nicht, Sie knüpfen keine Kontakte. Niemand beobachtet, was Sie tun.

Das Schöne ist, ich kann euch weder sagen, wer oder wie oft Alleinr.at genutzt wird. Denn ich tracke euch dort nicht. Aber wenn nur eineR von euch ein wenig Entspannung und Ruhe zwischen Facebook, Twitter, Instagram, Youtube,… findet, dann ist es gut so.

Not an AppStore

Eine Neuerung kam 2014 hinzu. Mit Not an App Store gibt es für geplagte Smartphone NutzerInnen die Möglichkeit keine App herunterzuladen. Die Seite ist natürlich mobil abrufbar.

Twitter lärmt

2010 konnte ich noch schreiben @alleinrat - Das verändert wie wir Twitter nutzen. Es war ein innovatives Service für Twitter NutzerInnen, die leider die API Änderungen von Twitter zunichte machen. Aber ich tüftle weiter und hoffe auch bald in Twitter mehr Ruhe anbieten zu können.

Genießt die Stille

Wann immer ihr es braucht. Schaut vorbei bei www.alleinr.at und holt euch die Ruhe und Entspannung die ihr im bzw. für das Internet braucht.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Twitter, Gravatar, Pavatar, Favatar, Identica Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Markdown-Formatierung erlaubt
tweetbackcheck