Zum Inhalt springen

Facebook wird (noch mehr) zum geschlossenen System

Gestern fiel mir auf, dass meine Tweets (Twitter) nicht mehr automatisch nach Facebook gepostet werden.

Ich weiß, manche halten dieses „Crossposten“ für eine Unsitte. Ich habe meine LeserInnen öfters gefragt und gemerkt, dass ich auf Twitter und Facebook jeweils andere Menschen mehr erreiche.

Kurz in die Twitter Einstellungen geschaut. Die Verbindung zu Facebook war unterbrochen und ließ sich nicht mehr knüpfen.

Soweit ich die heutige Diskussion verfolgen kann, dürfte dahinter Absicht stecken. Facebook baut seine Schnittstellen um und (sofern ich es richtig verstehe) nabelt sich ab. Die Botschaft wäre dann: „Poste nicht woanders sondern gleich bei uns“.

Auch wenn sich dieser Zustand in den nächsten Tagen ändert, zeigt es, wie problematisch es ist sich allein auf Facebook verlassen. Das eigene Blog ist eben das eigene Blog.

Und das ist auch der Grund meines Artikels. Sollte der Umstand so bleiben werden meine Follower auf Twitter automatisch über neue Artikeln benachrichtigt. Auf Facebook müsste ich dies „händisch“ nachtragen. Nun, dass werde ich eventuell.

Nur meine Tweettexte wird man auf Facebook nicht mehr finden.

Was das für mein Verhältnis zu Facebook bedeutet, werde ich mir noch überlegen.

Schade, wenn Plattformen zu geschlossenen Gefäßen werden.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck