Zum Inhalt springen

Phantomschmerz

Früher war alles besser. Früher waren die Farben bunt. Früher waren die Menschen irgendwie .. so .. menschlich. Früher war das Leben irgendwie lebendiger.

Heute sehen sie alles nur grau. Heute ist alles nicht mehr zu ändern. Heute schmerzt die Abwesenheit des gestern.

Den Schmerz der Abwesenheit. Der Abwesenheit einer Zeit, die nie gewesen. Einer Zeit, die damals viele auch für grau hielten.

Die Vergangenheit ist ein Phantom. Ein Monster, dass sich in der Erinnerung als Schönheit präsentiert.

Phantomschmerz.


Dieser Artikel erscheint im Rahmen des Projekt *.txt zum Wort Phantomschmerz.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Motweet : Motweet via Twitter

"Motweet via Twitter" vollständig lesen
RT @RobLen: Gebloggt: Phantomschmerz https://t.co/8z3eMmY6Gt #projekttxt

Achim Meurer : Achim Meurer via Twitter

"Achim Meurer via Twitter" vollständig lesen
großartiger Text RT @RobLen: Gebloggt: Phantomschmerz https://t.co/HaBtRfIdxD #projekttxt

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck