Vor fast genau zwei Jahren ist meine Festplatte ex gegangen. Das ließ ich noch reparieren. Nochmals zwei Jahre später passierte etwas, was etlich 2011er iMacs ereilte. Die Grafikkarte hat ein Problem und der Monitor zeigt massiv viele Streifen.

Nach über 7 Jahren ist eine Reparatur teuer und kaum mehr in einem Verhältnis. Sofern ich nicht doch eine Lösung finde wird er natürlich ordnungsgemäß recycliert.

Das heißt aber, dass 2020 mit einem neuen iMac startet. Wird aber noch ein wenig dauern, da sich wieder mal Kreditkartenfirma und Apple einigen müssen.

Nun, eine Chance für einen Neustart. Das Backup steht zwar bereit, aber ich werde den Mac neu aufsetzen. Damit sollten alte bzw, veraltete Einstellungen nicht mitgezogen werden.

Dateien werden über Dropbox und iCloud wieder hereingeholt. Mit Hilfe meines Passwortmanagers sollten Apps und Co bald wieder laufen. Und auch hier werde ich nicht jede nachladen, nur mal die, die ich adhoc brauche. Mal schauen, was da übrig bleibt.

Und in der Zwischenzeit blogge und werke ich mit dem iPad. Das geht ja schon recht gut.

Nun. Alles neu macht 2020. Weiteres dann im Laufe des Jänner.

Kategorien: blog
Tags für diesen Artikel:

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.