Monika Fritsch schreibt über ihre ganz große Barcampliebe .

Ich kann mich ihr nur anschließen.

Seit meinem ersten Barcamp (BarCamp Kärnten Februar 2007) bin ich ein begeisterter Barcamper. Das Format hat für mich soviel an Potential. Und richtig genutzt gibt es viele Freiheiten und Möglichkeiten.

Auch Monika betont, wie wichtig die Menschen sind. Ein gutes Barcamp gibt eben Menschen den Raum, sich, ihre Inhalte und Ideen zu präsentieren. Aber auch - ganz wichtig - Fragen zu stellen und mit anderen an diesen zu arbeiten.

Genau dieses Fragen stellen ist für mich so eine wunderbare Sache an Barcamps. Ansonsten kommt man zu einer Veranstaltung weil man sich von „tollen“ Referent/innen Antworten erhofft.

Bei einem Barcamp kann eine Frage Anlass für eine ganze Session sein oder für eine gemeinsame Idee, die man am Barcamp dann gleich in einer Ecke zum skizzieren beginnt.

Dies ist eine von vielen Gründen, warum ich Barcamps liebe.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.