Bei Peter Pfläging lese ich etwas über Paper Blogs. Diese spezielle Form des bloggens kannte ich noch nicht.

Peter beschreibt es so:

Ein PaperBlog ist ein Blog in dem die Artikel nicht als normaler Text geschrieben werden, sondern als Handschrift in ihrer analogen Form veröffentlicht sind. D. h. ein PaperBlog besteht aus gescannten handgeschriebenen Artikeln!

Als ich zu Peters Paper Blog surfte, hatte ich schon Bedenken, dass die Barrierefreiheit massiv zu kurz kommt. Der erste Blick ins Blog hat mich ein wenig beruhigt. Das Bild des gescannten handschriftlichen Textes hat zwar keinen Alternativtext. Aber unterhalb des Fotos hat Peter den gesamten Text nochmals abgetippt.

Paper Blogging. Wieder was gelernt.

1 Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag

  • Motweet 
    Motweet via Twitter
    RT @RobLen: Paper Blogging https://t.co/M7xlIBFo97 #bloggen ...

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.