Zum Inhalt springen

Weihnachten in der Fremde

Leserin Martina sucht das Gedicht "Weihnachten in der Fremde" von Heinz Conrads. Dieses Gedicht wurde immer von Heinz Conrad in der Weihnachtssendung vorgetragen.

Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Ulrike Rieger :

Liebe Martina, dem Gedicht Weihnachten in der Fremde spüre ich auch schon Jahre hinterher. Mein Vati, Otto Zemanek aus Nesselwang, sucht es. Aber das Gedicht gleichen Namens gesungen von Richard Tauber ist es nicht. Auch eine Nachfrage im Archiv der Stadt Wien brachte kein Ergebnis. Bist Du die Tochter von Sattlers in Neusiedl? Wenn ja, dann melde Dich doch mal bei mir. Liebe Grüße

Ulrike

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
tweetbackcheck