Zum Inhalt springen

“Hommage an Heinz Conrads“ im Bezirksmuseum Penzing, 6.11.2017

Über APA OTS ist mir folgende Meldung reingeflattert, die ich hier einfach mal wiedergebe:

„Hommage an Heinz Conrads“ im Bezirksmuseum Penzing

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Penzing (14., Penzinger Straße 59) beherbergt eine umfassende Dauer-Ausstellung zur Geschichte des 14. Bezirks und fixe Sonder-Ausstellungen, darunter ein eigener Gedenkraum mit Erinnerungen an den Schauspieler, Rundfunk- und TV-Moderator, Komiker, Parodisten, Conférencier und Wienerlied-Interpreten Heinz Conrads (21.12.1913 bis 9.4.1986). Am Montag, 6. November, präsentiert der Schauspieler, Sänger und Sprecher Manfred Loydolt im Saal des Museums eine unterhaltsame „Hommage an Heinz Conrads“. Um 19.00 Uhr fängt das liebevoll arrangierte nostalgische Programm an. Vorgetragen werden einst von Conrads dargebotene „wienerische“ Lieder sowie launige Geschichten und Verse. Grußworte an die „Madln“ und an die „Buam“ werden nicht fehlen. Gerti Straka-Wasservogel begleitet Manfred Loydolt auf dem „Keyboard“. Der Eintritt ist frei, Spenden des Publikums sind willkommen.

Das Museum ist jeweils am Mittwoch (17.00 bis 19.00 Uhr) und am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) geöffnet. Während der Schulferien und an Feiertagen sind die Schauräume geschlossen. Traditionell ist der Eintritt kostenlos. Das auf ehrenamtlicher Basis aktive Bezirkshistoriker-Team (Leitung: Herbert Richter) erteilt gerne Auskünfte: Telefon 897 28 52, E-Mail bm1140@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

Ich kann leider nicht dabei sein. Sollte jemand das lesen und hingehen würde ich mich über einen Bericht freuen.

Kosmonaut Juri Gagarin spricht mit Heinz Conrads

Ein Heinz Conrads Fundstück ist nunmehr online: Kosmonaut Juri Gagarin spricht mit Heinz Conrads.

Erwartet euch nicht viel Inhalt. Für heutige Verhältnisse ist das Interview sehr oberflächlich aber eben ein Stück Zeitgeschichte.

Danke an @meta_physik für den Hinweis.

Zur Plattform EUscreen Diese hat den Anspruch das audiovisuelle Erbe des 20. und 21. Jahrhunderts zu bewahren. Etliche Fernsehanstalten - wie u.a. der ORF - wirken mit. Daher sicherlich ein guter Platz zum weiterstöbern.

ORF: Heinz Conrads Porträt zum 30. Todestag

Weiter geht es mit Meldungen zu Heinz Conrads.

Anläßlich seines 30. Todestags am 9. April bringt der ORF im Rahmen einer Matinee ein Porträt von Heinz Conrads – siehe dazu eine OTS-Pressemeldung des ORF.

Die Dokumentation „Guten Abend am Samstag. Heinz Conrads“ von Robert Tauber erzählt sein Leben, reflektiert sein Schaffen und befragt Familienmitglieder, Freunde und Wegbegleiter seiner Karriere. Zu sehen ist sie am Sonntag, den 3. April um 9.05 Uhr in ORF 2.

Gute Unterhaltung.

Heinz Conrads interessiert noch immer

Immer wieder sind Menschen verwundert wenn ich ihnen erzähle, dass ich in meinem Blog auch mit Heinz Conrads beschäftige. Etliche kenne ihn auch gar nicht mehr.

Und bevor ich mich frage, ob meine Einträge hier noch von Interesse sind … kommt im ORF eine Dokumentation und schon zählt meine Blogstatistik allein über 150 Zugriffe auf den Lebenslauf von Heinz Conrads.

Würde sagen, Heinz Conrads stösst noch immer auf Interesse :)

Update vom 29. März: Und heute gab es unglaubliche 190 Zugriffe auf den Lebenslauf.

tweetbackcheck