Zum Inhalt springen

Es ist die Nacht

Es ist die Nacht

die alles in Dunkelheit hüllt

Es ist die Nacht

die mir die Hoffnung, die Freude, die Erinnerung nimmt

Es ist die Nacht

die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verschwinden lässt

Es ist die Nacht

die mich von Ängsten, Zweifel und Sorgen befreit

Es ist die Nacht

die mich die Augen schließen lässt

Es ist die Nacht

die den Raum für den neuen Tag bereitet

Es ist die Nacht

nach der die aufgehende Sonne umso heller wirkt

Barcamp ist der Platz für DAS

Ein heikles Thema. Nein, nicht “Depression”. Darüber sollten wir miteinander viel offener reden und unterstützend sein.

Herr Bock hat ein Barcamp genutzt, um überseine Depression zu reden.

Heikel ist das, weil das kein Aufruf sein soll all seine persönlichen Probleme als Session in ein Barcamp einzubringen. Wenn man Herrn Bocks Beitrag liest, wird man das wohl auch nicht glauben.

Ein wunderbares Beispiel ist das, da es zeigt, was Barcamp alles sein kann. Hier kann man Themen ansprechen, die sonst in der Schublade von Konferenzorganisatoren verschwinden. Hier kann man Sessions vorschlagen, die den Finger in gesellschaftliche Wunden legen.

"Barcamp ist der Platz für DAS" vollständig lesen

Barcamp auf Papier

Bei Beate Mader habe ich einen kurzen Bericht über das Isarcamp gefunden.

Das interessante ist die Slideshow, in der man sich einzelne Flipcharts/Poster vom Barcamp ansehen kann: Begrüßung, wie läuft die das vorstellen, wie füllen sich die Sessions,…

Finde ich gut, dass das auch “Schwarz auf Weiß” (bzw. Bunt) dargestellt wurde. Das hilft manchem Barcamp-Newbie sich besser zu orientieren.

4 Fragen zum Barcamp Graz 2017

Auch wenn ich dieses Jahr leider nicht beim Barcamp Graz dabei sein konnte so habe ich es zumindest über das Internet, insbesondere über Twitter, ein wenig mit verfolgt. Henriette Zirl war wieder dabei und daher haben wir uns entschieden, unsere Tradition weiterzuführen. Sie stellt mir vier Fragen zum Barcamp und ich ihr ebenso. Unsere Antworten veröffentlichen wir am selben Tag – nämlich heute.

Hier geht es zu Henriettes Beitrag sowie zu meinen Artikel aus 2016, 2015 und 2014.

Und jetzt zu Henriettes Fragen:

"4 Fragen zum Barcamp Graz 2017" vollständig lesen

Verringern autonom fahrende Autos den Verkehr?

Ich bin kein Mobilitätsexperte. Aber mich interessiert natürlich, wie sich meine Umwelt – damit auch der Verkehr – in den nächsten Jahren verändern wird. Daher lese ich interessiert über autonome Fahrzeuge und wie das die Anzahl der Autos verringern wird.

Wird es das wirklich? Nachfolgend ein paar Gedanken aus meiner Sicht. Ich besitze eine Auto, benutze es aber nur selten. Ökonomisch eigentlich ein Quatsch aber ein angenehmer Luxus.

"Verringern autonom fahrende Autos den Verkehr?" vollständig lesen
tweetbackcheck