Zum Inhalt springen

Martin Skopal testet das iPad Pro samt Zubehör

ein iPad Pro mit NotizenGestern traf ich Martin Skopal beim “Mediencamp Vienna”:http://mediencampvienna.com. Aus seinem Rucksack holte er ein iPad Pro! Das erste, das ich live in “freier Wildbahn” erblickte.

Auf den ersten Blick wirkt es - besonders wenn man ansonsten ein iPad mini verwendet - riesengroß. Der Bildschirm entspricht ca. einer A4 Seite und somit groß genug für viele Notizen und mehr.

Martin zeigte mir auch den dazugehörigen Stift in Aktion. Irgendwie fand sich aber dann keine Zeit, dass ich das auch in Ruhe ausprobieren konnte. Allein die Apple iPad Tastatur konnte ich kurz antesten. Das Tippgefühl war nicht schlecht und ich tippte “blind” einige Zeilen in akzeptabler Geschwindigkeit.

Wer mehr wissen will: Martin hat gerade den Artikel “Das iPad Pro-Zubehör: Apple Pencil und Smart Keyboard”:http://punktfuenf.at/2015/12/das-ipad-pro-zubehoer-apple-pencil-und-smart-keyboard/ veröffentlicht - mit vielen Fotos.

Einen ausführlichen Bericht zum iPad Pro selbst findet sich in einem früheren Artikel von Martin unter dem Titel “Apple iPad Pro - richtig groß”:http://punktfuenf.at/2015/11/apple-ipad-pro-richtig-gross.

Technologischer Wandel - Ein Jahr später

Vor einem Jahr schrieb ich über den technologischen Wandel, den ich bei UrlauberInnen erleben konnte.

Damals schrieb ich auch:

bq. Daher bin ich schon neugierig, was ich z.B. nächstes Jahr so beobachten kann. Werde ich mehr eBook Reader sehen oder haben iPad Mini und Co hier das Feld neu aufbereitet? Werden digitale Kompaktkameras ganz ausgestorben sein oder sich mit neuen Funktionen behaupten.

Nun war ich wieder auf Kreuzfahrt. Das Publikum bestand aus gefühlten 50 Prozent deutschen PensionistInnen - und somit Menschen, die wohl nicht als early adopter zu bezeichnen sind - und ansonsten aus Menschen jeden Alters aus Italien, Spanien, …. Nachstehendes ist natürlich nur eine subjektive Erfahrung und Wahrnehmung.

"Technologischer Wandel - Ein Jahr später" vollständig lesen

Technologischer Wandel

Ich war die letzten Tage auf Kreuzfahrt. 3.000 TouristInnen aus Deutschland, Österreich, Italien, Russland, Frankreich,… auf einem Schiff. Dazu noch mehrere Destinationen in Spanien und Italien mit noch mehr TouristInnen.

Das ist noch kein repräsentativer Querschnitt, aber gibt doch ein wenig Einblick, wie sich der Technologiegebrauch wandelt.

"Technologischer Wandel" vollständig lesen
tweetbackcheck