Zum Inhalt springen

Ein Like für Twitter Literatur

Wer ein wenig über die Vielfalt der Literatur und über die Vielfalt an literarischen Aktionen, Projekten lesen möchte, der/die kommt um den “Duftenden Doppelpunkt”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at nicht herum. Petra Öllinger und Georg Schober liefern regelmäßig lesenswertes zum Lesen (und Schreiben).

Mit einem “eigenen Literaturpreis”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/litpreis/ haben sie sich als kleine Initiative einiges getraut. Und mit dem “Literatur-Twitter”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/litpreis/literatur-twitter-2009/ zeigten sie, dass sinnige Texte und Twitter kein Widerspruch sind. Ich war selbst (als Jury-Mitglied) überrascht, was mancheR in 140 Zeichen packte.

Soviel Initiative sollte doch ein wenig belohnt werden.

Mit dem “Virenschleuder-Preis”:http://virenschleuderpreis.de/ueber wollen einige Literatur-Aktivisten Initiativen auszeichnen, die sich mit PR-Maßnahmen zum Thema einen Namen gemacht haben. Auch wenn der Preis per Jury entschieden wird, so sind auch Likes und Kommentare eine ausschlaggebender Punkt in der Bewertung.

Der Doppelpunkt hat sich ebenfalls um diesen “Preis beworben”:http://virenschleuderpreis.de/post/4777185827/literaturblog-duftender-doppelpunkt-zweistufiger. Wer den “Duftenden” ein wenig dabei unterstützen möchte, der/die scrolle auf der “Bewerbungsseite”:http://virenschleuderpreis.de/post/4777185827/literaturblog-duftender-doppelpunkt-zweistufiger ganz an den Schluss und klicke auf den Like-Button.

Wer den Duftenden Doppelpunkt noch nicht kennt. Lest euch ein wenig ein - und wenn er gefällt, dann stimmt mit einem Klick für eine Initiative, die die deutschsprachige Web(literatur)welt ein wenig reicher macht.

Wir rufen auf! Penner, Fleischwölfe und arbeitsscheues Gesindel

Vielleicht wird sich der einer oder die andere LeserIn meines Blogs an die Aktion “Literatur-Twitter” erinnern. Diese fand im Rahmen des 2. Literaturpreises der Initiative “Der Duft des Doppelpunktes” zum Thema Arbeitswelt und Sprache von Petra Öllinger und Georg Schober statt.

Die Gewinner des Twitter- wie auch des klassischen Bewerbs stehen fest. Deren Beiträge werden nun in zwischen einem Buchdeckel in klassisches Papier gebracht.

"Wir rufen auf! Penner, Fleischwölfe und arbeitsscheues Gesindel" vollständig lesen

Literatur-Twitter Preisverleihung

Literatur Twitter Preisverleihung

Gestern fand nun endlich die “Verleihung des Literatur Twitter Preises”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/litpreis/twitter-lesung/ statt.

Viele PreisträgerInnen konnten aufgrund der Entfernung (etliche wohnen in Deutschland) leider nicht teilnehmen. Auch sonst waren mit rund 15 Gästen nicht die Massen anwesend, aber das trug der Stimmung keinen Abbruch.

"Literatur-Twitter Preisverleihung" vollständig lesen

Noch eine Woche bis zur Literatur-Twitter Preisverleihung

Logo Duftender Doppelpunkt

Über den Literatur-Twitter-Preis des “Duftenden Doppelpunktes”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at habe ich schon “öfters berichtet”:http://www.robertlender.info/blog/plugin/tag/lda, war ich auch selbst in der Jury. Am Montag, den 5. Oktober 2009, gibt es ab 19.00 die Verleihung der Preise inklusive Lesung der preisgekrönten Tweets.

Zur Erinnerung, siehe eine “Presseaussendung des Doppelpunktes”:http://www.pr-inside.com/de/eine-veranstaltung-f-r-an-t-r1499866.htm und der “entsprechende Blogeintrag”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/litpreis/twitter-lesung/.

Der Abend startet im Rahmen der Preisübergabe bei GuterStoff, Glockengasse 8a, 1020 Wien. Danach geht’s weiter zur Twitterlesung im Lhotzkys Literaturbuffet, Rotensterngasse 2 (Ecke Taborstraße 28), 1020 Wien. Die beiden Veranstaltungsorte liegen zu Fuß eine Minute auseinander und können somit auch ohne (t)witterungsbeständige Kleidung und Schuhwerk erwandert werden …

Was ich noch nicht verraten habe. Jeder Juror bzw. jede Jurorin konnte außerhalb der 10 GewinnerInnen noch einen speziellen Tweet heraussuchen und mit einem Sonderpreis versehen. Mein Sonderpreis geht an “Andreas Klinger”:http://twitter.com/andreasklinger mit “seinem Tweet”:http://twitter.com/andreasklinger/status/1661509221

bq. Ich mache nicht mit. #lda #arbeit

Es ist die Doppeldeutigkeit, die mich an diesem Tweet faszinierte und die Aussichtslosigkeit, mit der sich Andreas von der Teilnahme am Literatur-Twitter-Preis distanzieren wollte und somit auch hier eine Symbolik für manche Aspekte der Arbeitswelt liefert. Über die Art meines Sonderpreises bin ich noch am grübeln…

Ich würde mich freuen, viele an Literatur, Arbeitswelt und/oder Twitter Interessierte am 5. Oktober zu treffen. Wer möchte, kann per “Facebook Terminankündigung”:http://www.facebook.com/event.php?eid=137566281609 zusagen.

Literatur-Twitter: Preisverleihung und Lesung

Am Montag, den 5. Oktober 2009, gibt es aber 19.00 Uhr die Preisverleihung des “Literatur-Twitter”:http://zumlink.de/lda (siehe auch Die Preisträger des Literatur-Twitter stehen fest) und noch einiges mehr.

Der Abend startet im Rahmend der Preisübergabe bei GuterStoff, Glockengasse 8a, 1020 Wien. Danach geht’s weiter zur Twitterlesung im Lhotzkys Literaturbuffet, Rotensterngasse 2 (Ecke Taborstraße 28), 1020 Wien. Die beiden Veranstaltungsorte liegen zu Fuß eine Minute auseinander.

Weitere Informationen gibt es beim “Duftenden Doppelpunkt”:http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/2009/09/08/twitter-lesung-und-wanderung.

An diesem Abend erhalten die PreisträgerInnen des Literatur-Twitter ihre Preise, lesen wir ihre Tweets und noch einige andere interessante Beiträge. Weiters gibt es noch die Sonderpreise der Jurymitglieder für jeweils einen ganz besonderen Tweet (außerhalb der Gewinnerränge).

Es wäre fein würde “Guter Stoff” und danach auch das Literaturbuffet vor Gästen überquellen. Gerne würde ich mit euch darüber plaudern, wie euch der Wettbewerb gefallen hat, was ihr besser machen würdet, was eure Lieblingstweets waren (bitte mitbringen),…

Daher meine Bitte den Termin auch weiter zu bloggen und zu twittern.

tweetbackcheck