Zum Inhalt springen

Blog as you can blog

Michaela („littlebee“) schreibt über Bloggen für Anfänger - meine 5 Tipps.

Schön mal wieder so einen Text zu lesen. Nicht ganz so radikal wie Plain Blogging aber für mich die Art, wie ich mein eigenes bloggen sehe.

Was Michaela in Punkt 2 anspricht ist, dass es keinen Sinn macht Nischen zu suchen, sich somit in irgendeine Ecke zu setzen, zu pressen, die (thematisch) nicht besetzt ist. Genau! Ich habe meine Thema, meine Botschaft und es bin ich als BloggerIn, die daraus etwas persönliches und somit unverwechselbares mache (machen kann). Und da kann das Thema noch so von hunderten anderen schon besetzt sein.

Also: Bloggt so wie ihr bloggen könnt. Lernt jeden Tag dazu und bloggt mit Freude weiter.

Sven Lennartz über einfach nur bloggen

Sven Lennartz schreib über Blogminimalismus: Einfach nur bloggen - und sonst gar nicht.

Als Anhänger des Blog Club und des Plain Blogging kann ich dem natürlich einiges abgewinnen.

Sven geht aber noch weiter (Zitat)

Verzichte auf Basteleien am Theme. Ignoriere alte Beiträge und interne Verlinkungen und Reparaturen und Updates.

Ob man wirklich soweit gehen möchte ist eine andere Frage. Aber der Ansatz ist dafür da um die eigenen Bloggewohnheiten zu hinterfragen.

Braucht es all das drumherum? Was ist mir das Wesentliche am bloggen?

tweetbackcheck