Zum Inhalt springen

Serendipity 2.0 Release Candidate 1

Screenshot Backend S9y 2.0Was für eine Freude. Auch wenn (angeblich) verzögert, seit kurzem können wir Serendipity Fans den Release Candidate von Serendipity 2.0 ausprobieren.

Siehe dazu den Blogartikel auf S9y zum “Release Candidate 1”:http://blog.s9y.org/archives/258-Serendipity-2.0-rc1-release.html und zum “Release Candidate 2”:http://blog.s9y.org/archives/259-Serendipity-2.0-rc2-released.html. Denn wie es so ist, finden mehr Testuser auch mehr Fehler. Gut so, das macht die endgültige Version umso sicherer.

Ich konnte nicht anders und habe den Release Candidate gleich mal hier installiert. Zuerst gab es ein wenig Probleme - die aber wahrscheinlich am meinem “Shared Host”:http://en.wikipedia.org/wiki/Shared_web_hosting_service lagen.

Die Neuerungen muss ich mir erst erarbeiten. Was aber sofort auffällt - siehe Screenshot - ist das neue Backend. Es wirkt moderner, aufgeräumter und kann da und dort auch ein wenig mehr.

Wer noch darüber schrieb:

  • Dirk zu “Serendipity 2.0 RC1”:http://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/3467-Serendipity-2.0-RC1-….html
  • Onli zu “Die Änderungen von Serendipity 2.0”:https://www.onli-blogging.de/1433/Die-AEnderungen-von-Serendipity-2.0.html - Wer einen ersten Einblick in die Feature-Liste erhalten möchte, der sollte diesen Artikel unbedingt lesen
  • Onli zu “Serendipity 2.0 Release Candidate”:https://www.onli-blogging.de/1432/Serendipity-2.0-Release-Candidate.html
  • Matthias zu “Der Kandidat hat 110 Punkte”:http://yellowled.de/archiv/58/Der-Kandidat-hatte-110-Punkte.html

Ich kann mich Matthias nur anschliessen. Danke an alle, die ihre Zeit, ihr Können, ihre Geduld und ihre Nerven in die Version 2.0 gesteckt haben. Danke!

Serendipity 2.0 beta veröffentlicht

Das hat sogar mich jetzt überrascht.

Mit heutigen Tag wurde auf der Serendipity/S9y Website die “Serendipity 2.0 beta veröffentlicht”:http://blog.s9y.org/archives/255-Serendipity-2.0-beta-release.html. Da gibt es einiges Neues. Das auffälligste ist natürlich das neue Backend, dass Matthias Mees, alias “@yellowled”:https://twitter.com/yellowled in einem rund 15minütigen Video (in englisch) ausführlich kommentiert. Schaut euch das an. S9y springt damit optisch in die “Neuzeit” und ist für den/die EndbenutzerIn somit nicht mehr das System für Geeks.

Nochmals hervorhebenswert ist, dass das Backend nunmehr auch im “responsive design”:http://de.wikipedia.org/wiki/Responsive_Webdesign gestaltet ist. Mit der 2.0 kann man als S9y Admin oder Autorin somit auch am Smartphone oder Tablet ganz gut arbeiten - ohne, dass man eine eigene App benötigt.

Wie “Malte”:https://www.onli-blogging.de/1380/Serendipity-2.0-Beta-raus-jetzt-brauchen-wir-euch!.html und “Matthias”:http://yellowled.de/archiv/53/Und-es-entwickelt-sich-doch.html hervorheben benötigt die Beta natürlich auch Menschen, die sie auf Herz und Nieren testen. Vielleicht auch ein Grund für Nicht-S9y-NutzerInnen mal einen Blick darauf zu werfen.

Da Beta ist natürlich Vorsicht angesagt. Nur wer sich technisch ein wenig auskennt sollte die Beta auf seinem “Produktivsystem” installieren. Lieber ein “Testsystem” verwenden.

Auf alle Fälle ein guter und wichtiger Schritt - wenn nicht sogar Sprung - vorwärts für S9y.

tweetbackcheck