Zum Inhalt springen

Linksammlung zu Serendipity offline

Zu lange habe ich meine Sammlung von Artikel über S9y nicht mehr gewartet. Daher habe ich mich entschlossen, sie hiermit offline zu nehmen.

Wer mehr über Serendipity erfahren möchte oder (technische) Hilfe benötigt, der sei auf das Handbuch von Garvin Hicking verwiesen, dass als PDF zum downloaden vorliegt.

Eine teilweise überarbeitete Version dieses Handbuchs gibt es online.

Wenn ich mich wieder aufrapple mehr für S9y zu tun, dann werde ich lieber einzelne Inhalte in dieses Handbuch einarbeiten. Das hat wohl mehr Sinn.

Von ISO auf UTF-8 umstellen - Infofragmente

Im März habe ich 10 Fragen – 10 Antworten gepostet. Und nun muss ich mich entschuldigen, dass die erste Frage solange bis zu Antwort dauerte. Dazu noch später mehr.

Holger fragte mich, wie ich denn damals in meinem Blog den Zeichensatz von ISO auf UTF-8 umgestellt habe.

Gute Frage. Ich weiß es ehrlich gesagt nur mehr zur Hälfte. Daher schon jetzt die Bitte um sachgerechte Hinweise in den Kommentaren.

"Von ISO auf UTF-8 umstellen - Infofragmente" vollständig lesen

S9y Handbuch erweitern...

Über die Aktion S9y User open sourcen das Serendipity Handbuch habe ich schon vor einiger Zeit geschrieben.

Nunmehr – siehe S9y Blog – findet sich das gesamte Handbuch in Github. Wie das ganz Buch weiter bearbeitet wird und in welcher Form auch die reinen S9y NutzerInnen die Texte nutzen können, darüber wird noch diskutiert.

Gerne würde ich anschließend das Das fragmentarische Quer-durch-das-Web Serendipity/S9y Online Handbuch integrieren. Denn wozu zwei unterschiedliche “Werke” führen.

Aber dazu muss ich mal Github lernen und danach auch noch mit LaTex vertraut werden.

Gebt mir also bitte noch ein paar Wochen…

348 Kg Serendipity - Die Bücher sind da

Über S9y User open sourcen das Serendipity Handbuch habe ich schon berichtet. Wir – die S9y Community – haben es wirklich geschafft. Mit den Spenden vieler kam genug zusammen, dass wir einige hundert Ausgaben des 700 Seiten starken Standardwerks über Serendipity aufkaufen konnten.

Nun sind die Bücher bei den HUBs (Hauptumschlagsbasen) gelandet. Wer ein Buch in Deutschland oder die Schweiz erhalten möchte, siehe der Artikel bei Dirk.

Für Österreich habe ich mich als HUB gemeldet.

Das heißt:

  • Ich werde die Bücher bei Veranstaltungen wie z.B. Barcamps mitnehmen und an Interessierte verteilen
  • Wenn Initiativen etc. Exemplare zur Weiterverteilung, für Schulungen,… möchten, einfach bei mir melden
  • Soweit mir möglich schicke ich Einzelexemplare auch an Interessierte.

Und wer es wissen möchte: 348 Kg sind 250 Exemplare eines Buches, dass für EinsteigerInnen wie auch EntwicklerInnen, ProgrammiererInnen,… geeignet ist.

tweetbackcheck